1 Jahr Tafel in Hohenhausen

Vorn v.l.n.r.: Manfred Rehse, Heidi van den Berg, Christine Heidsiek, Heidi Lagemann, Georg Lätzsch und hinten Mitarbeiter/innen der Tafel

Kalletal. Gute Kontakte zur „Tafel“ hat die Kalletaler SPD schon seit einigen Jahren und wo es möglich oder nötig war, auch geholfen. Diese Tradition hat Fraktionschef Manfred Rehse gemeinsam mit einigen Fraktionsmitgliedern am letzten Samstag fortgesetzt. Vor einem Jahr hat die Tafel die neuen Räumlichkeiten an der Rintelner Straße 17 bei Elektro-Siekmeier bezogen. Zu einem Informationsaustausch traf man sich mit der Sprecherin Heidi van den Berg und ihren Helfern in den neuen Räumen der Tafel, mit denen man nach wie vor sehr zufrieden ist. Die Besucher erhielten einen Überblick über die tägliche Arbeit der Gruppe, die einkommensschwachen Mitbürgern durch die Verteilung von Lebensmitteln hilft.
Manfred Rehse: „In unserer letzten Sitzung vor den Ferien in Brosen haben die Mitglieder wie jedes Jahr für die Tafel gespendet. Es sind über 200 € zusammengekommen. Wir sind sicher, dass ihr das Geld gut gebrauchen könnt.“ Heidi van den Berg bedankte sich recht herzlich für die Spende, auch im Namen ihrer Mitstreiter und hatte noch einen Wunsch: „Macht bitte Werbung für die aktive Arbeit bei der Tafel, wir benötigen dringend noch an den Samstagen Fahrer und Helfer“. Den Wunsch werden wir gern weitergeben.