Anstatt Scheibenschießen, hieß es für die Braker Schützen diesmal Eisstockschießen.

Pokale für Marcus Graeve und Anja Schatz

Das zweite Wochenende des neuen Jahres stand für die 4. Kompanie der Braker Schützengemeinschaft ganz im Zeichen des Schießens. Soweit nicht ungewöhnlich. Dem monatlichen Scheibenvergleich am Sonntag am Walkenfeld ging jedoch eine ganz andere Art des Schießens voraus: Am Samstagabend war man auf der Lemgoer Eiswelt zum Eisstockschießen zu Gast und maß sich in vier Teams. Ein herrlicher Spaß!
Vier Teams zu je sechs Spielerinnen oder Spielern hatten sich eingefunden. Auf zwei Bahnen spielten die „Blauen“ (wegen der Farbe der eigenen Eisstöcke) gegen die „Silbernen“. Alle brauchten erst einmal etwas Eingewöhnung, dann flitzten die Eisstöcke aber prima in Richtung der „Daube“, wie die runde Gummischeibe und zugleich der Zielpunkt der Runde genannt wird.
Anderthalb Stunden später standen viele Runden auf den Auswertungszetteln und die jeweiligen Siegerteams fest. Die Ergebnisse waren den Schützenschwestern und -brüdern jedoch nicht so wichtig. Bei trockener Witterung, spürbarer Kälte und bestem Eis ging es eigentlich ausschließlich um den Spaß.
Im Rahmen der Veranstaltung gab Hauptmann Marcus Graeve außerdem die Siegerinnen und Sieger der Jahresschießwertungen 2019 bekannt. In die Wertung kamen alle, die mindestens viermal am Monatsschießen teilgenommen hatten. Den Pokal für den besten männlichen Schützen durfte Graeve gleich wieder einpacken: Mit einem Schnitt von 82,667 Ring übers Jahr und 335 Ringen aus den besten vier Versuchen gewann der Hauptmann klar die Wertung vor Michael Hochfeldt (319) und Stephan Krause (314). Bei den Damen überzeugte einmal mehr Anja Schatz, die 2019 einen Ringdurchschnitt von 81,286 erreichte und mit ihren vier besten Schießrunden 351 Ring erzielen konnte. Zweite bei den Damen war Lea Foreman mit 319 vor Michelle Hochfeldt, die 297 Ringe erzielen konnte.
Mit sehr starker Beteiligung ging es dann am Sonntagabend im Schießstand in Brake in heimatlichen Gefilden gleich weiter. Zahlreiche Schützinnen und Schützen sammelten ihre ersten Ergebnisse für die Jahreswertung 2020.