9. Spieltag in der Lemgoer Fußball-Kreisliga A

Lösbare Aufgaben für die Spitzenteams Corona: Partie Brake vs. Ahmsen wird verschoben

Lemgo (ruko). Scheinbar lösbare Aufgaben dürften auf die Spitzenteams in der Lemgoer Liga A am kommenden Wochenende warten. So ist Spitzenreiter TuS Asemissen beim Aufsteiger TuS Lockhausen zu Gast. Der weiterhin ungeschlagene Tabellenzweite TuS Leopoldshöhe wird bei der SG Leese/Hörstmar/Lieme antreten. Lüerdissen will beim SV Werl-Aspe dreifach punkten.

Leopoldshöhes Coach Chris Martens will weiter in der Erfolgsspur bleiben, auch nach dem 9. Spieltag mit seinem Team ungeschlagen bleiben.

Die Partie zwischen dem TuS Brake und dem TuS Ahmsen wird verschoben. Der Coronaausbruch in der Braker Bibelschule betraf auch drei Spieler des TuS, die auch getestet wurden. Ein Spieler war dabei positiv getestet, darum wurde die Partie gegen Sonneborn/Alverdissen auch abgesagt. Zwei TuS-Spieler wurden negativ getestet. “Wir wollen für das Heimspiel gegen Ahmsen nicht die Verantwortung übernehmen, schließlich haben wir eine Fürsorge- und auch Vorsorgepflicht zu erfüllen. Alle Beteiligten haben sich in dieser Beziehung einsichtig gezeigt und wir werden mit Ahmsen einen neuen Termin für dieses Spiel finden”, so Brakes Geschäftsführer Michael Berge. Auch das Heimspiel der Braker Reserve gegen Kirchheide wird aus den gleichen Gründen verschoben.

„Wir wollen in der Erfolgsspur bleiben, das Spiel konzentriert angehen und auch in Lockhausen dreifach punkten, das ist unser Anspruch“, so die klare Ansage von Asemissens Coach Carsten Skarupke vor der Partie beim Aufsteiger. Skarupe hofft, dass sich bis Sonntag wieder einige seiner angeschlagenen Spieler gesund melden. „Auf uns wartet sicherlich eine Mammutaufgabe, aber wir werden alles geben, wollen uns so gut wie möglich verkaufen“, weiß Lockhausens Coach Stefan Braunschweig um die Schwere der Aufgabe.

„Leese wird
heiß sein!“

Eine ähnlich schwere Aufgabe, wohl mit den gleichen Zielen, dürfte die SG Leese/Hörstmar/Lieme erwarten, die das junge Team des TuS Leopoldshöhe zu Gast hat. „Kein ungefährliches Spiel für uns. Ich denke Leese wird heiß sein und ich schätze die SG stärker ein, als es deren augenblicklicher Tabellenplatz aussagt“, warnt Leo-Coach Chris Martens, der am Sonntag auf den Ex-Leeser Jan Plöger verzichten muss, der sich auf Hochzeitsreise befindet. Zudem muss Martens weiter auf Benno Hold verzichten.

Der VfL Lüerdissen ist beim SV Werl-Aspe zu Gast. „Die Asper sind schwer einzuschätzen, sind zuhause aber immer gefährlich. Ein Punkt wollen wir aber mindestens aus Aspe entführen“, so Lüerdissens Sportlicher Leiter Willi Wollbrink. Fragezeichen stehen hinter den Einsätzen von Quast und Alex Kirsch. Prekär weiterhin die personelle Lage beim SV. „In dieser Beziehung sieht es bei uns überhaupt nicht gut aus“, klagt SV-Coach Marcio Concalves, der mit dem VfL eine eingespielte Truppe erwartet.

Hoffen auf
die Fan

Der TuS Bexterhagen erwartet die SG Bentorf/Hohenhausen, die nun langsam in Tritt zu kommen scheint. „Keine leichte Aufgabe für uns. Wichtig wird sein, dass wir endlich mal zwei gute Hälften absolvieren. Ich hoffe in diesem Match auf unsere treuen Fans“, so Bexterhagens Sportlicher Leiter Sven Gleisner, der sich wünscht, dass sich einige angeschlagene Spieler bis Sonntag wieder gesund melden.

Der SC Bad Salzuflen will nach der 0:3-Heimniederlage gegen Leopoldshöhe dennoch oben dran bleiben. Dafür muss ein Sieg beim FC SSW her, der allerdings daheim immer ein unbequemer Gegner für die Gastmannschaft ist.

Der TBV Lemgo II erwartet ab 13:15 Uhr am Sonntag den TSV Oerlinghausen II, der unbedingt punkten will und muss, um dem Tabellenkeller zu entfliehen. Allerdings hat TSV-Coach Jan Rüter weiterhin große personelle Sorgen. Die Lemgoer wollen nach der Niederlage in Lüerdissen jetzt wieder einen Dreier einfahren.

Ein Dreier einfahren, das wünscht sich auch die SG Bega/Humfeld, die die SG Sonneborn/Alverdissen erwartet. Für SG-Coach Michael Krügel müssen einfach drei Punkte aus diesem Spiel her.

9. Spieltag, Sonntag, 18. Oktober

TBV Lemgo II – TSV Oerlinghausen II (13.15 Uhr)
SG Leese/H./L. – TuS Leopoldshöhe
TuS Bexterhagen – SG Bentorf/H.
FC SS?W – SC Bad Salzuflen
TuS Lockhausen – TuS Asemissen
SG Bega/Humfeld – SG Sonneborn/A.
TuS Brake – TuS Ahmsen
SV Werl-Aspe – VfL Lüerdissen