Abschiedsaufführung von Kirchenmusikdirektor Friedemann Engelbert – Samstag, 30. März, 18 Uhr, Kirche St. Nicolai, Lemgo –

Vokalsolisten Viola Blache (Sopran).

Lemgo. Die Johannespassion ist Bachs erstes großes Werk, das er 1724 in Leipzig aufführte, und das letzte Werk, das Kirchenmusikdirektor Friedemann Engelbert in St. Nicolai Lemgo mit der Kantorei St. Nicolai am Samstag, 30. März um 18 Uhr zu Gehör bringt, bevor er nach Halle/Westfalen wechselt. Bei der Aufführung in St. Nicolai wird die Kantorei von den vielfach bewährten Musikern des Telemannischen Collegiums Michaelstein begleitet. Die Besetzung mit Gambe, Laute und Violen d´amore ist farbig und erlesen. Als Vokalsolisten agieren Viola Blache (Sopran), Thomas Riede (Altus), Florian Feth (Tenor), Gregor Finke (Bass-Arien) und Martin Schicketanz (Bass-Christusworte). Eintrittskarten gibt es im Gemeindebüro, bei der LZ und bei Lemgo Marketing sowie online unter www.nicolai-lemgo.de/tickets. Restkarten gibt es an der Abendkasse ab 17.15 Uhr.