„The Couples (2)“, 360 x 110 cm, Öl- und Sprühfarbe auf Leinwand, 2020.

Schwalenberger Stipendiatin Maria Trezinski zeigt monumentale Malereien

Schieder-Schwalenberg. Maria Trezinski, Schwalenberg-Stipendiatin des Landesverbandes Lippe 2020, hat eigens für ihre Abschlussausstellung im Robert Koepke Haus eine Serie von monumentalen Malereien geschaffen. Es sind Pilzporträts, bestehend aus zwei schmalen Hochformaten für die Kopfseiten im hinteren Raum („The Couples [1,2]“, je 360 x 110 cm, Öl- und Sprühfarbe auf Leinwand, 2020), sowie einer Serie von großformatigen Arbeiten mit Pilzen („Dämmerung [1- 4]“, 170 x 130 cm, Öl und Sprühfarbe auf Leinwand, 2020). Diese großformatigen Arbeiten werden in der Ausstellung ergänzt von mehreren Bildblöcken kleinformatiger Pilzmotive auf unterschiedlichen Hintergründen (30 x 40 cm).

Die Abschlussausstellung des Schwalenberg-Stipendiums 2020 des Landesverbandes Lippe
im Robert Koepke Haus Schwalenberg findte vom 25.09.2020-01.11.2020 statt.