AH-Kicker können auch Tennis

Können auch Tennis, die AH-Kicker des RSV Schwelentrup.

Dörentrup/Schwelentrup. Auf der Anlage des TC Dörentrup trafen sich 12  Altherrenfußballer des RSV Schwelentrup zum traditionellen Tennisturnier. Dem TC an dieser Stelle vielen Dank für die Turniermöglichkeit.

Bei  besten Witterungsverhältnissen zeigten die Fußballer auch im Umgang mit der kleinen Filzkugel ihr Können. Gespielt wurde jeweils im Doppel, wobei die Paarungen immer neu ausgelost wurden. Die Spielleitung lag in den Händen von Festausschussmitglied Bernhard Utke. Insgesamt wurden vier  Runden mit einer Spielzeit von jeweils 30 Minuten ausgespielt. In den kurzen Pausen konnten die Spieler sich bei Kaffee und  Kuchen sowie anderen Getränken stärken. Nach spannenden Spielen und teilweise sehr engen Begegnungen nahm Organisator Bernhard Utke die Siegerehrung vor. Gewertet wurden die meisten gewonnenen Spiele. Überraschungssieger wurde mit deutlichem Vorsprung Holger Kunze vor Daniel Kruse. Den 3. Platz teilten sich Kalle Dürschke und Stephan Grabbe. Die Gewinner wurden mit schönen Sachpreisen ausgezeichnet.

Christoph Vieregge und Bernhard Utke führten im Laufe des Turniers mit einigen Trainingseinheiten ein paar „Nachwuchstennisspieler“ an die ungewohnte Sportart heran. Zum Schluss konnte mit diesen Talenten dann auch schon ein Doppel gespielt werden.

Altherren-Obmann Joachim Stehle hatte sich auch in diesem Jahr wieder ein besonderes Essen einfallen lassen. So konnten die zum Abendessen etwa 25 anwesenden Personen das von ihm ausgezeichnet vorbereitete echt bayrische Essen genießen. Anschließend saßen die Fußballer noch einige Stunden im Clubhaus des TC Dörentrup in gemütlicher Runde zusammen.