TT Bexterhagen
Uli Watermann gewann 6 seiner letzten 7 Spiele (Foto: Precht).

Leopoldshöhe/Bexterhagen. Nachdem das lippische Verbandsliga-Sextett vor 2 Wochen noch dem bislang ungeschlagenen Spitzenreiter Tura Elsen lange Zeit Paroli bieten konnten und mit 6:9 das knappste Ergebnis für die Elsener erzielen konnte, folgte vor einer Woche ein souveräner Heimsieg gegen den TuS Sundern.

Am jetzigen Wochenende zeigte sich aber wieder, wie sehr gewohnte Umgebungsbedingungen für die Auswärtsmannschaft eine Herausforderung darstellen. Beim TTC Petershagen/Friedewalde, dem Tabellenvorletzten schien es nur am Anfang rund zu laufen: die Doppel Korf/Watermann und Reinhard/Meyer zu Wendischhoff gewannen je im 5. Satz, Wüstenbecker/Kurowski verloren 1:3. Nachdem Uli Watermann ein vorgezogenes Einzel gegen die Petershäger Nummer 3 gewonnen hatte, führten die Lipper schon mit 3:1. Im oberen Paarkreuz unterlag Bernd Wüstenbecker dem kubanischen Jugendnationalspieler Adrian Perez mit 1:3, wobei allerdings alle Sätze nur mit 2 Punkten Differenz ausgingen. Als Jonas Korf gewann, dachte niemand, dass dieses jetzt die letzten Einzelpunkte für den TuS sein würden. So kam es dann aber doch: Thomas Reinhardt, der mit einem neuen Schlägerholz spielen musste, verlor 0:3 und 2:3, Jo-Jo Meyer zu Wendischhhoff mit 2:3 und Wojciech Kurowski an seiner alten Wirkungsstätte ebenfalls gegen einen weiteren jugendlichen Kubaner mit 0:3. Weil auch Uli Watermann sein 2. Einzel mit 2:3 verlor und Jonas Korf im Spitzenduell beim 1:3 in seine vierte Saisonniederlage einwilligen musste, lautete der Spielstand am Ende 4:9 aus heimischer Sicht.

Nun gilt es, am kommenden Wochenende in Wülfer gegen das Tabellenschlusslicht SV Neubeckum einen guten Abschluss der Hinserie zu erzielen und letztendlich mit einem positiven Punkteverhältnis die insgesamt gute Halbserie abzuschließen.