Autokino am SchiederSee – Die Corona Version

Die nun schon dritte Auflage des beliebten Autokinos am SchiederSee findet dieses Jahr bereits viel früher statt. Den Eventprofis ist es trotz der aktuellen Lage gelungen, dieses Projekt in kürzester Zeit aus dem eigentlich geplanten Herbst in das Frühjahr zu holen, sodass am kommenden Freitag, 17. April schon der erste Film auf der riesigen Leinwand flimmern wird. Bis mindestens zum 3. Mai werden allabendlich, mit Einbruch der Dunkelheit, aktuelle Filme und Klassiker ein breites Publikum erreichen.
„Für jeden soll etwas dabei sein“, so Benjamin Krentz vom SchiederSee. „Ein lang ersehnter Ausflug mit den eigenen Kindern oder einfach ein paar Stunden Abwechslung zu zweit außerhalb der eigenen vier Wände ist unser Ziel“ erklärt Krentz weiter die spontane Idee.
Ein paar Änderungen zu den zwei vergangenen Jahren gibt es allerdings schon. So prangt das Motto #stayinyourcar groß über dem Plakat zu diesem Event. Tickets können im Vorfeld ausschließlich online erworben werden (www.schiedersee.de/autokino). Die Besucher erhalten einen QR Code für das Smartphone oder zum Ausdrucken, der vor Ort von den Mitarbeitern durch die geschlossene Scheibe gescannt wird. Wenn die Autos die Parkposition erreicht haben, dürfen die Gäste das Auto nur noch aus wichtigen Gründen (Toilette etc.) und einzeln verlassen. Ein ausreichender Abstand zwischen den PKWs wird durch die Einweiser geregelt und gewährleistet. Für die einzelnen Fahrzeuge gilt vor allem, dass maximal 2 Personen verschiedener Haushalte gestattet sind bzw. Personen im Sinne des § 12 Abs. 1 Ziffer 1-3 CoronaSchVO (z.B. Verwandte in gerader Linie, Ehegatten, in häuslicher Gemeinschaft lebende Personen etc.)
Auf der Internetseite des SchiederSees (www.schiedersee.de/autokino) gibt es viele weitere Infos und die Möglichkeit Tickets online zu erwerben.