Bad Salzuflen: Coronafälle in der MEDIAN Klinik – 131 Personen in Quarantäne

Bad Salzuflen. Vier Mitarbeitende der Klinik wurden positiv getestet. Die positiven Tests zeigten sich im Zeitraum zwischen Donnerstag und Samstag der vergangenen Woche. Sofort wurde jeweils in die Kontaktverfolgung gestartet, um eine mögliche Infektionskette nachzuverfolgen. Die vier Fälle verteilen sich auf vier Stationen in der Klinik. Die betroffenen Patienten und Mitarbeitenden der vier Stationen wurden zwischen Donnerstag und Samstag erstmalig getestet, insgesamt 127 Patienten und 55 Mitarbeitende. Für die Patienten hat das Gesundheitsamt eine Zimmer-Quarantäne angeordnet. Aktuell befinden sich weiterhin 131 Personen in Quarantäne.
Zudem wurde die Klinik am Dienstag durch eine Allgemeinverfügung schriftlich verpflichtet an das jeweils zuständige Gesundheitsamt zu melden, wenn ein Patient die Quarantäne verlässt. Aktuell sind 8 Personen bekannt, die aus der Quarantäne abreisten. Diese Abreise bedeutet eine Ordnungswidrigkeit. Die Klinik und das Gesundheitsamt werden die Fälle an die lokalen Ordnungsbehörden und das Gesundheitsamt am Wohnort der Person über den Verstoß gegen die Quarantäne informieren und den Fall übergeben.
Die Ergebnisse der ersten Testreihe von Donnerstag bis Samstag lagen am Dienstagmittag dem Gesundheitsamt vollständig vor. Davon waren sämtliche Ergebnisse negativ, bis auf ein Ergebnis, das schwach-positiv ausgefallen ist. Jetzt liegen auch teilweise Testergebnisse aus einer zweiten Testreihe vor. Eine am Montagnachmittag veranlasste zweite Testreihe zeigt bis zum Dienstagabend 68 negative Ergebnisse, 23 standen noch aus. Die Patienten und Mitarbeitenden wurden zwischen Donnerstag und Dienstag durch die Klinik informiert. Unter Schutzmaßnahmen darf ein eingeschränkter Reha-Betrieb ab dem achten Tag aufgenommen werden, in der Summe muss jede Person eine 14-tägige Quarantäne nach dem ersten Kontakt einhalten.