Bexterhagen peilt den Klassenerhalt an

Marketingleiter Christian Keller von der Volksbank Bad Salzuflen (links) und Teammanager Bernd Wüstenbecker testen den „neuen Plastikball“. Im Hintergrund beobachtet Kim Sauerland das Spiel. Foto: Petra Kretschmer
 

Leopoldshöhe/Bexterhagen. Der Tischtennis Verbandsligist TuS Bexterhagen hat in den Räumen des Sponsors Volksbank Bad Salzuflen bei einem Pressegespräch einen Rückblick der zurückliegenden Saison gegeben sowie die Zielsetzung für die kommende Spielzeit dargestellt.

Dabei zeigten sich Mannschaftsführer Bernd Wüstenbecker sowie sein Mitspieler Kim-Henning Sauerland sehr zufrieden mit dem sportlichen Abschneiden in der Vorsaison, in der der TuS nach vielen Aufs und Abs doch noch den Klassenerhalt in der Verbandsliga feiern konnte.

Nach dem Rückzug vom TTS Detmold sind die Bexterhäger Akteure aktuell wieder die einzige verbliebene lippische Verbandsliga-Mannschaft bei den Herren. Große Erwartungen setzt der TuS in Neuzugang Jonas Korf, der von der TTSG Erder in den Westen Lippes gewechselt ist und gleich als Spitzenspieler aufgestellt wurde. Neben Korf wird mit Bernd Wüstenbecker der zuverlässige Punktegarant der letzten Jahre im oberen Paarkreuz auf Punktejagd gehen. Auch das mittlere Paarkreuz ist mit Uli Watermann und Thomas Reinhardt gut aufgestellt. Im unten Paarkreuz wird „Jo-Jo“ Meyer zu Wendischhoff regelmäßig spielen, den weiteren Platz werden sich Wojciech Kurowski und Kim-Henning Sauerland teilen, sodass Bexterhagen‘s Erste wohl immer mit einem starken Sextett aufschlagen wird. Damit stellt sich die 1. Herrenmannschaft folgendermaßen auf: 1. Jonas Korf, 2. Bernd Wüstenbecker, 3. Uli Watermann, 4. Thomas Reinhardt, 5. Wojciech Kurowski, 6. „Jo-Jo“ Meyer zu Wendischhoff und 7. Kim-Henning Sauerland.

Von den 12 Mannschaften in der Verbandsliga Staffel 1 steigen Platz 11 und 12 direkt ab, Platz 9 und 10 müssen Relegationsspiele um den Klassenerhalt spielen. Insgesamt wirkt die Liga sehr ausgeglichen, „wir hoffen aber Mannschaften wie Neubeckum, Bergheim und Brackwede hinter uns zu lassen, wenn unsere Spieler fit bleiben“, hält Wüstenbecker den Klassenerhalt für durchaus realistisch. „Vorne werden wohl Elsen, Sundern, Bardüttingdorf und Menne landen“, ergänzt Sauerland. Saisonziel für den TuS ist der direkte Klassenerhalt, also Platz 8 oder besser.

Im ersten Saisonspiel gegen LTV Lippstadt am vergangenen Samstag legte der TuS einen Traumstart hin. Angeführt vom bärenstarken Neuzugang Korf erzielten die Westlipper einen in dieser Höhe nie für möglich gehaltenen 9:1 Heimsieg gegen den NRW-Liga Absteiger. Die Punkte holten Wüstenbecker/Watermann, Korf/Sauerland, Reinhardt/Meyer zu Wendischhoff, Korf (2), Watermann, Reinhardt, Meyer zu Wendischhoff und Sauerland.

Das nächste Spiel bestreitet der TuS am 7. September um 18 Uhr in Bardüttingdorf. Am 21. September um 18 Uhr ist dann der SV Menne zu Gast in Wülfer.