Die Feuerwehr beim Löscheinsatz nach Brandstiftung an Autos auf dem Hinterhof an der Spitalmauer.

Erste Untersuchungen gehen von Brandstiftung aus –

Paderborn. Am Donnerstag gegen 04.45 Uhr morgens wurden Bewohner eines Mehrparteien-Wohnhauses an der Spitalmauer in Paderborn durch Geräusche ausgehend vom Hinterhof des Hauses geweckt. Sie bemerkten ein brennendes Auto und alarmierten die Feuerwehr sowie die Polizei. Das Feuer griff auf drei weitere Wagen über und ließ durch die Hitzeeinwirkung Fenster am Wohnhaus platzen. An einem Skoda, einem BMW und einem VW entstanden Totalschäden. Ein Audi Cabrio wurde ebenfalls beschädigt. Den Gesamtschaden schätzt die Polizei auf etwa 70.000 Euro.
Die Ermittler gehen davon aus, dass der Brand an einem der Fahrzeuge entzündet worden ist, wobei keine Motivlage des oder der Täter bekannt ist. Das Wohnhaus und der Hinterhof grenzen an die Pader. Der Hof ist komplett umschlossen und nur von der Spitalmauer aus erreichbar.
Sachdienliche Hinweise zum Brand und auf verdächtige Personen nimmt die Polizei unter der Rufnummer 05251/3060 entgegen.