„Call for Ideas“

Clevere Geschäftsideen gesucht: TecUP der Universität Paderborn startet Wettbewerb – Bewerbungen bis 19. Mai –

v. l. Karl-Heinz-Rawert, Vorstandsmitglied der VerbundVolksbank OWL, und Prof. Dr. Rüdiger Kabst, Leiter des Technologietransfer- und Existenzgründungs-Centers der Universität Paderborn, freuen sich auf den Start des „Call for Ideas“-Wettbewerbs.

Paderborn. Das Technologietransfer- und Existenzgründungs-Center der Universität Paderborn (TecUP) ruft mit der VerbundVolksbank OWL eG zum Ideenwettbewerb „Call for Ideas” auf. Gesucht werden clevere Geschäftsideen aus dem Produkt-, Dienstleistungs-, Forschungs-, Sozial- und Kulturbereich. Einzelpersonen und Teams aus OWL können sich bis Sonntag, 19. Mai, bewerben. Die zehn besten Teams dürfen beim großen Pitch-Finale am 24. Juni in der VerbundVolksbank OWL ihre Ideen präsentieren.
Die Bewerber mit den drei besten Skizzen werden mit einem Preisgeld von bis zu 1.000 Euro prämiert und erhalten die Möglichkeit, ihre Ideen mithilfe des Existenzgründungs-Centers zu verwirklichen.
Jeder aus dem Großraum OWL kann allein oder im Team eine Ideenskizze auf zwei Seiten einreichen. Auch in diesem Jahr wird es wieder einen Sonderpreis für soziale und kulturelle Ideen geben.
Ziel des Wettbewerbs „Call for Ideas“ ist es, die Entwicklung innovativer Unternehmensideen in der Region weiter voranzutreiben. Alle Teilnehmer erhalten ein professionelles Feedback und können damit überprüfen, ob ihr Konzept realisierbar ist.
Nähere Informationen zur Anmeldung, Ablauf und Bewertungskriterien gibt es auf: www.tecup.de/callforideas