„Sind in Lemgo rundum glücklich!“

Christoph Theuerkauf, dessen Vertragsende im November verkündet wurde, bleibt dem TBV Lemgo Lippe erhalten und wechselt in die Geschäftsstelle des Handball-Bundesligisten.

Lemgo. Kreisläufer Christoph Theuerkauf, dessen Vertragsende im November verkündet wurde, bleibt dem TBV Lemgo Lippe erhalten und wechselt in die Geschäftsstelle des Handball-Bundesligisten. Theuerkauf wird dort ab Anfang Juli Aufgaben im Marketing und Vertrieb übernehmen und freut sich schon sehr auf sein neues Tätigkeitsgebiet.

„Es war mein eigener Wunsch, die Bundesligakarriere nach 20 Jahren Leistungssport auf Wettkampfniveau zu beenden“, äußert sich Theuerkauf. „Meine Familie und ich sind in Lemgo rundum glücklich und es ist einfach großartig, dass sich die Chance ergeben hat, in Lemgo zu bleiben. Dass das jetzt in Verbindung mit dem TBV geht, ist das Beste, was mir passieren kann.“

„Christoph Theuerkauf ist eine unserer prägendsten Spielerpersönlichkeiten der letzten Jahre und eine absolute Identifikationsfigur“, stellt TBV-Geschäftsführer Ulrich Kaltenborn fest. „Wir freuen uns sehr, dass er dem TBV auch über das Ende seiner Bundesligakarriere hinaus erhalten bleibt, und stellen schon jetzt fest, wie sehr er für seine neuen Aufgaben brennt. Es ist sicherlich eine Win-winSituation für beide Seiten, der TBV wird von Christophs Erfahrungen, Fähigkeiten und Ideen genauso profitieren wie er selbst beim Einstieg in sein neues Aufgabenfeld.“

Den Handball wird Theuerkauf aber nicht komplett aus der Hand legen. In der kommenden Saison wird er beim Team HandbALL in der 3. Liga auf Torejagd gehen und als Back-up für den TBV zur Verfügung stehen, sollten Verletzungen seinen Einsatz erfordern. „Wir sehen diese Entscheidung auch als Gewinn für das junge Team HandbALL, an das Christoph seine großen Erfahrungen weitergeben kann“, kommentiert TBV-Geschäftsführer Jörg Zereike die Tatsache, dass der Kreisläufer auch weiterhin im lippischen Handball aktiv bleibt.