Das ging so richtig schief!

15-jährige alkoholisierte Teenager unternehmen Spritztour nach Lemgo mit Papas Auto –

Lemgo. Diese Spritztour mit Papa’s Auto ging so richtig schief. Nachdem ein 15-jähriger aus Kirchheide zusammen mit seinem gleichaltrigen Freund aus Dörentrup, der bei ihm zu Besuch in Kirchheide war, ordentlich dem Alkohol zugesprochen hatten, kamen sie am frühen Freitagmorgen auf die verhängnisvolle Idee, mit dem Pkw des Vaters des Kirchheiders eine Spritztour nach Lemgo zu machen. Dort fielen sie mit ihrem Ford gegen 01.50 Uhr einer Polizeistreife auf, da sie den Bruchweg auf der gesamten Breite in Schlangenlinien befuhren und beinahe den Streifenwagen gerammt hätten. Die Beamten nahmen unverzüglich die Verfolgung auf, wobei sie auch Blaulicht und Martinshorn einsetzen mussten, da der Fahrer auf eindeutige Anhaltezeichen nicht reagierte. Erst nach einer ca. 7 Minuten dauernden Irrfahrt durch die Lemgoer Innenstadt, bei dem der Fahrer die gesamten Straßenbreiten ausnutzte und auch mehrfach Bordsteine touchierte und auf Gehwege auffuhr, kam der Pkw auf dem Entruper Weg nicht mehr fahrbereit zum Stehen. Während der Fahrt kam es außerdem mehrfach zu Gefährdungen des Gegenverkehrs. Nachdem die Beamten die beiden Jungen in Gewahrsam genommen hatten, wurde gegen den 15-jährigen Kirchheider die Entnahme einer Blutprobe angeordnet. Danach wurden die beiden ihren Eltern übergeben. Den jungen Fahrer erwartet nun ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Trunkenheit im Verkehr und Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Zeugen, die die Fahrt der beiden beobachtet haben, insbesondere aber Verkehrsteilnehmer, die während der Fahrt durch die Fahrweise des Pkw-Führers gefährdet wurden, werden gebeten, sich mit der Polizei in Lemgo unter der Telefonnummer 05261 – 9330 in Verbindung zu setzen.