Der dreifache Scarlatta


Der dreifache Humfelder Torschütze Nico Scarlatta (r.) zeigt was er drauf hat. Milan Radovanovic hat das Nachsehen.

Lemgo (pame). Mit einem souveränen 5:2 setzt sich am Ende der Favorit der SG Bega/Humfeld beim TuS Brake II durch. Nico Scarlatta avancierte dabei mit drei Teffern zum Mann des Tages.

Die Gäste der SG kamen hervorragend in die Partie, bereits nach neun Spielminuten führte die SG mit zwei Treffern des SG-Stürmers Nico Scarlatta. In Folge dessen traten die Mannen Bega/Humfelds jedoch nicht mehr so konzentriert auf, so dass der Gastgeber immer besser in die Partie kam. In der 13. Spielminute zeigte der Unparteiische Eugen Podsigun berechtigterweise auf den Punkt. Felix Dyck verwandelte der fälligen Elfmeter, verkürzte somit auf 1:2. Mit dem Anschlusstreffer wurde die Braker Hoffnung neu beflügelt, nicht zu unrecht, verloren die Gäste zu diesem Zeitpunkt komplett die spielerische Linie. Enis Cekic war es, der in der 30. Spielminute zum 2:2 traf. Mit dem bis dato gerechten Remis ging es in die Halbzeitpause.



Die zweiten 45 Minuten begannen mit hohem Tempo auf beiden Seiten. Ein offener Schlagabtausch, es sollte nur eine Frage der Zeit sein, bis das fünfte Tor der Partie fallen sollte. Dennoch dauerte es bis in die 74. Spielminute, ehe Patrick Besch mittels Freistoß zum 3:2 für die SG traf. Nun dominierten die Gäste über weite Strecken. Jan-Luka Wieck erhöhte in Minute 86. auf 4:2, ehe Nico Scarlatta den Schlusspunkt der Begegnung markierte (88.) und mit seinem dritten Treffer an diese Tag auf 5:2 für die SG Bega/Humfeld stellte. Am Ende ein verdienter Erfolg für die SG beim TuS Brake II.

Berichte über die weiteren Spiele des Spieltags in den Lemgoer Fußball-Kreisligen B in der aktuellen Ausgabe der Lippischen Wochenschau/sportinsider. Jeden Donnerstag im Zeitschriftenhandel, Kiosk und vielen Tankstellen erhältlich.