Operette von Eduard Künneke – Mittwoch, 20. März, 15 Uhr, Paderhalle, Paderborn –

Das Landestheater Detmold spielt die bekannteste Operette von Eduard Künneke in der PaderHalle.

„Der Vetter aus Dingsda“ kommt als Vorstellung für Senioren in die PaderHalle. Das Landestheater Detmold spielt die bekannteste Operette von Eduard Künneke am Mittwoch, 20. März, um 15.00 Uhr auf Einladung des Kulturamts und des Seniorenbüros des Sozialamtes der Stadt Paderborn.
Die 1921 uraufgeführte Operette bietet dabei viele verschiedene Momente: Schwärmerisch-romantische Momente, herzergreifende Gefühlsverwirrungen, mitreißende Tanzrhythmen und eine gute Prise Walzerseligkeit. Dabei sind Ohrwurmgaranten, Arien wie „Ich bin nur ein armer Wandergsell“, „Onkel und Tante, ja das sind Verwandte, die man am liebsten nur von hinten sieht” und „Strahlender Mond, der am Himmelszelt thront“. Das Symphonische Orchester des Landestheaters Detmold bringt die Stücke live auf die Bühne.
Karten sind ab sofort für 10 Euro im Rang und 15 Euro im Parkett im Seniorenbüro, Am Hoppenhof 33, 33104 Paderborn, Zi. Nr. C 2.09, täglich von 8.30 Uhr – 12.30 Uhr erhältlich. Hier sind telefonische Reservierungen möglich unter der Tel.-Nr. 05251/881255. Eine weitere Vorverkaufsstelle befindet sich im Familien Service Center im historischen Rathaus. Die Öffnungszeiten sind montags bis donnerstags von 10.00 – 12.30 Uhr und von 14.00 – 17.00 Uhr sowie freitags und samstags von 10.00 – 13.00 Uhr.