Steinhagen (pame). Das schwere Auswärtsspiel am 24. Spieltag beim Tabellenführer Spvg. Steinhagen verliert der TSV Oerlinghausen am Ende verdient mit 0:2.

Auch TSV-Spielr Nico Zünd fiebert dem Derby gegen Lemgo entgegen.

Die Hausherren agierten von Beginn an dominant, verzeichneten mehr Ballbesitz und wussten den TSV früh unter Druck zu setzen. Für die Spielvereinigung sollte es sich bezahlt machen, in der 10. Spielminute traf Marvin Gellermann zur verdienten Führung für den Favoriten. Den Gästen aus Oerlinghausen blieb nicht viel Zeit zum Verdauen des Rückstands, nur zwei Minuten nach der Führung erhöhte Sebastian Herrmann auf 2:0 (12.). Mit diesem 0:2-Rückstand ging es für die Tadic-Truppe in die Halbzeitpause.

Nach dem Seitenwechsel agierten die Gäste aus dem Lipperland etwas geordneter, konnten Fehler wie im ersten Durchgang größtenteils vermeiden. Allerdings fehlte dem TSV in der Offensive weiterhin die Mittel, den Favoriten seinerseits unter Druck zu setzen. “Wir hatten gute Phasen im Spiel, waren jedoch im letzten Drittel zu unruhig”, so TSV-Trainer Miron Tadic. “Das Ergebnis spiegelt das Spiel schon wieder. Steinhagen einfach auf Grund der Erfahrung cleverer und gewinnen verdient.”

Am Ende setzt sich der Favorit verdientermaßen mit 2:0 durch und gibt sich keine Blöße im Aufstiegsrenen der Bezirksliga Staffel 02. Der TSV belegt mit 29 Punkten den 10. Tabellenrang, fünf Punkte vor den Abstiegsrängen.

Der nächster Spieltag:

“Erwarte eine intensive

Auseinandersetzung!”

Als nächstes steht das Derby gegen den TBV Lemgo an. Am Kalkofen erwartet Miron Tadic “eine intensive Auseinandersetzung”, denn “beide Mannschaften sind noch nicht in sicheren Fahrwasser.”

Insider-Tipp: Ein heißes Aufeinandertreffen zwischen dem TSV und dem TBV. Endstand: 2:2