Detmold: Hunde und Frauchen aus Notlage befreit

Ein Helfer mit einem der geretteten Hunde.© Feuerwehr Detmold

Detmold. Am Dienstagmorgen um 9:55 Uhr wurden das hauptamtliche Personal und der Rettungsdienst mit Notarzt mit dem Alarmstichwort “Person im Wasser” zum Donoperteich gerufen.
Während eines Waldspaziergangs waren zwei Hunde beim Spiel im verschlammten Einlaufbereich des Teiches steckengeblieben. Als die Besitzerin ihren Tieren zur Hilfe kommen wollte, sank diese ebenfalls bis zum Brustkorb im Schlick ein und konnte die Wasserkante aus eigener Kraft nicht mehr erreichen.
Ein mit einem speziellen Wasser-/Eisrettungsanzug geschützter und durch eine Leine gesicherter Nothelfer konnte Frauchen und beide Hunde aus ihrer Lage befreien und alle drei an das rettende Ufer bringen, wo sie versorgt wurden.