Sigrid und Günter Dreier (Mitte) erhalten beide das Bundesverdienstkreuz für ihr vielfältiges Engagement, Landrat Dr. Axel Lehmann (links) und Dörentrups Bürgermeister Friedrich Ehlert (rechts) gratulieren als erstes.

Sigrid und Günter Dreier erhalten das Verdienstkreuz –

Dörentrup. Durch ihr langjähriges Engagement, vor allem im kirchlichen und sozialen Bereich, haben Sigrid und Günter Dreier anerkennenswerte Verdienste erworben. Im Rahmen einer Feierstunde nahmen sie deshalb jetzt das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland aus den Händen von Lippes Landrat Dr. Axel Lehmann entgegen. „Sie beide zeichnen sich durch ein besonders tiefes und vielfältiges Engagement aus. Sie sind bei allem, was Sie tun, mit ganzem Herzen und hohem Sachverstand dabei“, betonte Landrat Dr. Lehmann in seiner Laudatio.
Das Ehepaar Dreier engagiert sich bereits seit mehreren Jahrzehnten ehrenamtlich in der „Evangelisch-reformierten Kirchengemeinde Hillentrup“. Günter Dreier leitet dort seit 1996 die Gruppe „Männer im Gespräch“. Er koordiniert und plant die Treffen, organisiert Exkursionen und lädt Referenten zu unterschiedlichen Themen ein. Sigrid Dreier wirkt seit 2011 als alleinverantwortliche Leiterin im Frauenkreis mit, der sich alle zwei Wochen trifft.
Die Eheleute Dreier engagieren sich auch beide in der Flüchtlingshilfe Dörentrup und unterstützen die Ostlippische Tafel – Ausgabestelle Dörentrup.
Günter Dreier engagiert sich darüber hinaus seit mehr als zwanzig Jahren ehrenamtlich für den Verein „Weißer Ring e.V.“, der sich für die Unterstützung von Kriminalitätsopfern einsetzt.
2003 gehörte Günter Dreier zu den Gründungsmitgliedern des Vereins „Freunde und Förderer der Stadtbücherei Lemgo e.V.“.
Auch ist Günter Dreier seit den 1990er Jahren als ehrenamtlicher Pilzsachverständiger tätig. In dieser Funktion unterstützt er beispielsweise das Gesundheitsamt des Kreises Lippe.
Daneben unterstützen die Eheleute Dreier den Sportverein “TuS – Spork / Wendlinghausen von 1925 e.V.“. Das Ehepaar Dreier gehört außerdem dem Naturschutzbund Dörentrup an.