Thomas Hess, Nicole Brüggemann und Ayad Neamy.

Bad Salzuflen. Vor kurzem fanden zum siebten Mal die Eichsfeld-Open statt. Dieses Turnier eignete sich wieder super als Einstieg nach den Sommerferien.


Die Starterklassen umfassten die U6 bis Ü35 (Masterklasse). Ajad Neamy, Thomas Hess und Nicole Brüggemann trafen sich um 14 Uhr am Dojo in Bad Salzuflen, um gemeinsam zur Lorenz Kellner Sporthalle nach Eichsfeld zu fahren. Die Startzeiten verzögerten sich von 18.15 Uhr auf 19 Uhr und die Aufregung stieg währenddessen. Als erstes konnte sich Ajad Neamy in der Leistungsklasse männlich, unter 75 kg, über 30 Jahre alt im Kumite den Sieg seiner Gruppe sichern. Er überzeugte im Kampf gegen Leon-Josef Stahr und Daniel Vetters, beide aus dem Verein Gou-Kai Amtsberg. Im Anschluss musste Nicole Brüggemann, welche 20 Jahre lang keine Turniere aufsuchte, ihren Kampfgeist unter Beweis stellen. Sie startete in der weiblichen Masterklasse über 35 Jahre alt, -60kg / +60kg und verlor knapp gegen die erfahrene Theresa Bunoff vom Verein Bushido Stollberg. Karolin Sanftleben unterlag Nicole Brüggemann und so konnte sich Nicole den zweiten Platz sichern. Als letztes durfte Thomas Hess in der Masterklasse männlich, über 35 Jahre alt, plus 75 kg starten. Auch er gewann einen Kampf und unterlag einem Gegner (Ronny Ludwig aus dem Verein Nippon Gotha), so dass er ebenfalls auf Platz 2 landete. Ein toller Erfolg und ein guter Test für die anstehende deutsche Meisterschaft in Bielefeld. Gegen 23 Uhr erreichten die drei glücklich und erschöpft das Dojo.