Erik Müller sichert sich drei Klassensiege

Bad Salzuflen/Retzen. Nachdem am ursprünglichen Termin am 6. Juni. wegen noch zu hoher Inzidenzwerte die Durchführung nicht möglich war, erwies sich die Verschiebung um drei Wochen nach hinten als richtige Entscheidung. Mit 149 Starts verzeichnete der AMC Retzen bei seinem 24. ADAC Kart-Slalom-2000 ein Rekordergebnis. Alle jugendlichen und erwachsenen Starter fieberten dem „Saisonauftakt“ sehnsüchtig entgegen.

Lokalmatador Erik Müller sichert sich gleich drei Klassensiege.

Das Orga-Team um Sportleiter Dennis Engelkemeier hatte alles bestens vorbereitet. Alle Aktivitäten spielten sich im Freien auf dem Gelände der Fa. HOMAG im Industriegebiet Lieme ab, die Papierabnahme erfolgte vorab auf dem Schriftwege, im Fahrerlager wurde ebenso wie im Vorstartbereich auf ausreichend Abstand geachtet, die Siegerehrung erfolgte kontaktlos und die geltenden Hygienevorschriften wurden beachtet.

Den ersten Klassensieg holte sich Lena König vom AC Lemgo in der Klasse 1 der Jahrgänge 2010 bis 2013. Platz 2 ging an Ben Loris Schneider vom AC Bielefeld, während sich Lokalmatador Daniil Krahn vom AMC Retzen den dritten Podestplatz sicherte.

Mit 23 Teilnehmern war die Klasse 2 der Jahrgänge 2004 bis 2009 die am stärksten besetzte Klasse des Tages. Aaron Bauerkämper holte den ersten Sieg für den AMC Retzen vor Luca Ronschke vom AC Lemgo. Nico Witzke vom MC Bückeburg landete auf Platz 3. Mit Lenn Elias Böke vom ASC Bad Meinberg auf Platz 6 und Ilja Klassen vom AMC Retzen auf Platz 7 fuhren zwei weitere lippische Piloten in die Pokalränge.

Doppelsieg durch Luca Ronschke

Den Sieg in der Klasse 3 sicherte sich Timo Kewitz vom MSC Schloß Holte-Stukenbrock. Mit einem Doppelsieg von Luca Ronschke vom AC Lemgo endeten die Schnupperklasse 4 und die Klasse 5 der 160 ccm -Motoren. Leon Beine vom AC Bad Driburg und Lena König vom AC Lemgo vervollständigten das Podest in Klasse 4, während dies in der Klasse 5 Nico Witzke vom MC Bückeburg und Malte Keiser vom AC Lemgo taten.

Die Klassen 6, 7 und 8, in denen die größeren Motoren an den Start gebracht werden, wurde zu einem Showlaufen von Lokalmatador Erik Müller. Der Retzer Nachwuchspilot sicherte sich alle drei Klassensiege. Bei den 270 cmm Motoren in Klasse 6 waren es allerdings ganze 6/100 sec Vorsprung mit denen er vor Lenn Elias Böke vom ASC Bad Meinberg ins Ziel einlief. Platz 3 ging an Luis Marksteiner vom AMC Retzen, der dann anschließend in der Klasse 7 der 390 ccm Motoren auf Platz 2 fuhr. Hier ging Platz 3 an Phil Stille vom AC Lemgo.

Dreifacherfolg des AMC Retzen

In Klasse 8 der verbesserten Karts gab es dann den erhofften Dreifacherfolg des AMC Retzen. Hinter Erik Müller landete Aaron Bauerkämper auf Platz 2 vor Luis Marksteiner auf dem dritten Rang.

Insgesamt nach der langen Wettkampfpause eine gelungene Veranstaltung bei bestem Wetter, die bei allen Fahrern und Betreuern auf große Zustimmung stieß. Großer Dank an alle Helfer die über den gesamten Tag hinweg hochkonzentriert ihre Aufgaben erledigten.