Falkenhorst an der MVA in Bielefeld installiert

An den Schornsteinen der MVA Bielefeld ist der neue Falkenhorst für Wanda und Falk installiert worden.

Webcam-Innenansicht wieder in Betrieb –

Bielefeld. Ein neues Zuhause in luftiger Höhe: Auf der 100-Meter-Ebene der Schornsteine der MVA Bielefeld ist der neue Falkenhorst für Wanda und Falk installiert worden. Bereits seit Februar 2016 wohnt das Wanderfalkenpaar in dem Horst hoch über Bielefeld. Das „alte“ Zuhause war durch die Witterung bereits stark in Mitleidenschaft gezogen worden, so dass sich Wanda und Falk für die neue Brutsaison auf nagelneue vier Wände freuen dürfen.
Auch die Innenkamera, über die das Leben im Horst per Web live mitverfolgt werden kann, wurde nun wieder in Betrieb genommen. Bei der Neuinstallation ist die Webcam so platziert worden, dass eine Verschmutzung durch die Jungtiere wie in den vergangenen Jahren nicht mehr so einfach möglich ist.
„Da der Aufzug nach oben sehr klein ist, musste der Falkenhorst zerlegbar konzipiert werden. Die Einzelteile setzten die Monteure auf der 100-Meter-Ebene zusammen. Diesmal haben die Falken sogar ein kleines Vordach bekommen. Beim Innenraum wurde ebenfalls auf mehr Witterungsschutz geachtet und durch die breitere Front des neuen Falkenhorsts war es möglich, einen Bereich zu schaffen, der die Jungfalken etwas mehr gegen Wind, Sonnen und Regen schützt”, sagt Frank Erfeldt von der MVA. Zudem ist die neue Brustkiste etwas mehr nach hinten gesetzt worden. Dies ermöglicht dem Team der Wanderfalkenschutz AG eine leichtere Entnahme der Jungvögel beim Beringen und beugt ein Herunterfallen der Küken vor.
Live verfolgen kann man das Leben der Falken per Webcam unter diesem Link: falken