Falscher Polizist fotografiert

Wer kennt den Verdächtigen?

Paderborner Polizei sucht mit Hilfe des Fotos nach dem Betrüger –

Paderborn. In den letzten Tagen sind der Polizei in Paderborn über 40 betrügerische Anrufe von “falschen Polizisten” gemeldet worden. Jetzt konnte einer der Verdächtigen bei einer Übergabe fotografiert werden. Die Polizei hofft mit Hilfe der Fotos den Tätern auf die Spur zu kommen. Die Polizei hatte wiederholt von der Masche der Täter berichtet und davor gewarnt Geld, Schmuck oder andere Wertgegenstände an Fremde zu übergeben. Einer der Geschädigten bei dem ein vermeintlicher Polizist am Mittwoch erfolglos angerufen hatte, war am Donnerstag in der Paderborner Südstadt im Bereich zwischen Warburger Straße und am Bahneinschnitt spazieren gegangen, als ihm eine ältere Dame auffiel. Die Rentnerin hatte eine halb gefüllte Plastiktüte mit einem höheren Geldbetrag dabei und unterhielt sich auf einem Gehweg mit einem Mann südländischer Herkunft. Da dies dem Geschädigten auf Grund der Vorkommnisse des Vortages komisch vorkam, fotografierte er die Situation wo die Rentnerin dem unbekannten Mann die Tüte übergab. Der Zeuge stellte die Fotos der Polizei zur Verfügung, die die betrogene Rentnerin ausfindig machen konnten. Sie erklärte, dass sie bereits gestern mehrfach Anrufe von angeblichen Polizisten erhalten hatte. Heute war dann die Übergabe vereinbart und durchgeführt worden. Zeugen, die Angaben zu dem Verdächtigen machen können, werden gebeten unter der Telefonnummer 05251-3060 mit der Polizei Kontakt aufzunehmen.