FDP Lemgo: Stadtbücherei soll auch am Wochenende öffnen

Die Lemgoer FDP bei ihrem Besuch in der Stadtbücherei Lemgo.

Liberale hoffen auf Landesförderung bei diesem Thema

Lemgo. Schon bei den Haushaltsberatungen hatten die Liberalen die Öffnungszeiten der Stadtbücherei am Wochenende und insbesondere sonntags zum Thema gemacht. Daher nutzte die FDP die kürzliche Sitzungspause für einen Besuch vor Ort und intensiver Diskussionen mit den Mitarbeitern.
Geschäftsbereichsleiterin Annette Paschke-Lehmann gab zunächst einen umfassenden Überblick über die Tätigkeitsfelder der Bücherei, der vom Leiter der Bücherei Axel Koch mit konkreten Daten ergänzt wurde. So verzeichne die Bücherei über 200.000 Ausleihungen pro Jahr, jedes Medium werde im Schnitt über 4,2 mal ausgeliehen, Romane und Zeitschriften durch ihre kürzeren Leihfristen sogar über 6 mal. In den 1.200 Öffnungsstunden kämen 55.000 Besucher. Hinzu komme noch die seit 2012 bestehende Online-Ausleihe im OWL Verbund, die an 365 Tagen 24 Stunden erreichbar sei, so Koch. Weil für die Liberalen 1.200 Öffnungsstunden nicht ausreichen, zumal freitags und samstags nur 3 bzw. 2 Stunden geöffnet sei, ergänzte Lysan Rehberg, Kultursachbearbeiterin der Stadt, die besondere Unterstützung der Bücherei durch den sehr aktiven Förderverein mit über 100 Mitgliedern. Durch deren tätige Mithilfe könnten zusätzliche Veranstaltungen angeboten werden, wie der Sommerleseclub oder Vorlesestunden mit Lemgoer Lesemäusen. Damit stieß Sie bei der FDP auf offene Ohren, weil gerade auch solche Veranstaltungen zukünftig vielleicht auch sonntags stattfinden können.

Engagiert diskutierten die Kommunalpolitiker auch mit den Mitarbeitern, inwieweit die „digitale Bibliothek“ in naher Zukunft denkbar sei, und ob z.B. die automatische und berührungslose Erfassung mittels RFID-Systems die Ausleihe effektiv vereinfachen könne.
Die Personalressourcen der Mitarbeiter wären dann besser für Beratung und Begleitung der Besucher einzusetzen, glauben die Liberalen. Denn gerade die attraktiven Räume der Bücherei seien ein Highlight der Lemgoer Bücherei.
Dazu Fraktionsvorsitzende Barbara Schiek-Hübenthal: „Die Bücherei ist ein kultureller Veranstaltungsraum. Dieser ist ideal am Wochenende zur Ausleihe und Begegnung nutzbar. Dies ist auch Hintergrund des neuen Landesgesetzes. Hier hoffen wir, dass wir durch unseren Anstoß mithelfen konnten, dass durch Landeszuschüsse für Mehrkosten beim Personal auch Bücherei-Öffnungszeiten am Wochenende in Lemgo möglich sind“, so die Liberale abschließend.