Frühjahrsprogramm der VHS Bad Salzuflen vorgestellt

Bürgermeister Dirk Tolkemitt und VHS-Direktorin Afrodita Mustafic-Woyna präsentieren das neue Programmheft.

Prof. Dr. Klaus Töpfer referiert zum Klimawandel –

Bad Saluflen. Die Volkshochschule Bad Salzuflen hat für das Frühjahr 2021 ein vielfältiges Programm zusammengestellt. Die fast 270 Angebote der städtischen Bildungseinrichtung spiegeln die ganze Bandbreite an gesellschaftlichen Themen wider. „Unsere Volkshochschule steht in besonderer Weise für lebenslanges Lernen sowie Bildungschancen für Jung und Alt“, unterstreicht Bürgermeister Dirk Tolkemitt die Bedeutung der VHS für Bad Salzuflen.
Ein besonderes Highlight im Programm ist der Vortrag des ehemaligen Bundesumweltministers zum Thema Klimawandel am 22. April 2021. Die Online-Vortragsreihe vhs.wissen.live mit Experten aus Wissenschaft und Gesellschaft wurde im Herbst sehr gut angenommen und deshalb im neuen Programm ausgeweitet. Hier können die Teilnehmer an Vorträgen, Veranstaltungen und Schulungen in einem Live-Chat teilnehmen und diskutieren. Mit über 100 Kursen bietet der Fachbereich Gesundheit erneut ein besonders breites Spektrum, es reicht von Meditation, Feldenkrais, Pilates, Yoga, Autogenem Training bis hin zu Tennis. Besondere Angebote sind ein Workshop zum Thema Begleitung im Sterbeprozess sowie der Kurs zum Alltags- und Seniorenbegleiter. Im Fachbereich Beruf und EDV bietet die Volkshochschule eine Vielfalt an neuen Kursen sowohl für die berufliche Qualifikation als auch für die private Weiterbildung in Sachen Digitalisierung an. „Mein besonderer Dank gilt unseren langjährigen Partnern; die Sparkasse Lemgo und die Stadtwerke Bad Salzuflen unterstützen unser Frühjahrs-Programm trotz der mit Corona verbundenen Unwägbarkeiten ohne Wenn und Aber.“, erläutert VHS-Direktorin Afrodita Mustafic-Woyna.
Alle Angebote sind online unter www.vhs-badsalzuflen.de abrufbar. Wer lieber ein gedrucktes Programmheft haben möchten, kann sich dies kontaktfrei am Eingang der Volkshochschule in Hermannstraße 32 abholen. Soweit es möglich ist, werden die üblichen Verteilerstellen ab Anfang Januar beliefert. Telefonische Anmeldungen nimmt die VHS ab dem 4. Januar jeweils von 9 bis 12 Uhr unter 05222 952-941 entgegen. Über die Internetseite vhs-badsalzuflen sowie per Mail sind Anmeldungen jederzeit möglich.