Fulland: „Ein dickes Brett zu durchbohren!“

Nach der Niederlage in Bad Salzuflen möchte Asemissens Coach Carsten Skarupke möglichst daheim dem TuS Lipperreihe ein Bein stellen.

Lemgo (ruko). Der Kampf um den Titel in der Lemgoer Liga A bleibt weiter spannend. Drei Teams dürfen sich noch berechtigte Hoffnungen auf den Titel machen, wobei der TBV Lemgo zumindest vom Papier her gesehen, lösbare Aufgaben am 20. Spieltag zu bewältigen hat. Der TuS Lipperreihe hat dagegen die schwere Auswärtsaufgabe beim TuS Asemissen vor der Brust. Im Tabellenkeller duellieren sich der SV Werl-Aspe und der BSV Leese. Das Spiel zwischen dem TuS Bexterhagen und dem SC Bad Salzuflen wurde abgesagt.

„Am Sonntag haben wir ein dickes Brett zu durchbohren. Wir werden mit Demut in dieses Spiel gehen“, so Lipperreihes Coach Frank Fulland vor der Partie in Asemissen. Fulland, für den die Weiterentwicklung des Teams im Vordergrund steht, dürfte bis auf seine Langzeitverletzten alle Mann an Deck haben. Fulland freut sich, dass wohl fast alle Spieler dem TuS auch in der kommenden Saison treu bleiben. Mit Björn Burmeier hat sich ein Spieler aus der Lipperreiher Reserve für das Stammteam empfohlen. „So etwas ist natürlich sehr erfreulich und zeigt, dass bei uns jeder Spieler die Möglichkeit hat, sich für höhere Aufgabe zu empfehlen“, so Fulland. „Wir müssen an die Leistung aus der zweiten Hälfte im Spiel gegen Bad Salzuflen anknüpfen, so können wir Lipperreihe das Leben schwer machen“, wünscht sich Asemissens Trainer Carsten Skarupke, der am Sonntag wieder auf Patrick Barthelmeus und Gordon Kral zurückgreifen kann.

Der TBV Lemgo erwartet den TuS Sonneborn. Die Elsner-Crew weiß, dass sie in Lemgo den Außenseiter stellt. Vielleicht ein Vorteil, denn viel zu verlieren hat der TuS in diesem Spiel wohl nicht.

6-Punktespiel in Aspe

Auf den Kunstrasen in Werl-Aspe trifft der heimische SV auf den BSV Leese. „Für beide Mannschaften ist dies ein 6-Punktespiel, das wir unbedingt gewinnen müssen“, so Aspes Coach Mario Goncalves, der aufgrund der 0:4-Heimniederlage gegen Oerlinghausen II deutliche Worte unter der Woche an seine Mannschaft richten wird. Goncalves hofft, dass sich einige seiner kranken Spieler bis zum Sonntag wieder gesund melden. Ein Fragezeichen steht hinter dem Einsatz von Marius Seipt (Ferse). Groß zu taktieren gibt es auch für Leeses Coach Tobias Kasper in diesem Match nichts. Nur drei Punkte können die Leeser in ihrer augenblicklichen Situation weiter helfen.

Selbst ein Dreier dürfte den TuS Brake wohl nicht mehr vor dem Abstieg in die Liga B bewahren. Die Bräker sind um 13 Uhr zu Gast beim TBV Lemgo II. TBV-Coach Benni Rawe pocht auf drei Punkte, der Abstand zum Tabellenkeller soll vergrößert werden.

17 Uhr: TSV II vs. FC SSW

Das möchte auch der FC SSW, der beim TSV Oerlinghausen zu Gast ist. FC-Coach Markus Kettern weiß, dass der TSV zurzeit super drauf ist, wird es wohl mit einer defensiven Taktik versuchen. Der TSV wollte diese Partie, das hat er schon vor Monaten kund getan, aufgrund einer Party am Samstag verlegen lassen. „Schade, dass dies nicht geklappt hat. Der FC war nicht dazu bereit“, so TSV-Coach Jan Rütter, der wohl alle Mann an Deck haben wird. Die Partie auf dem Kalkofen wird erst um 17 Uhr angepfiffen.

Der VfL Lüerdissen erwartet den TuS Leopoldshöhe. Sicherlich eine interessante Standortbestimmung für die Lüerdisser, die auf jeden Fall noch ein paar Plätze in der Tabelle gut machen wollen. Der TuS würde gerne noch einen Platz unter den ersten fünf belegen. Mit einem Punkt würde sich Leo-Coach Chris Martens am wohl Sonntag weniger zufrieden geben. Das Spiel wird in Kirchheide um 14:15 Uhr angepfiffen.

Einen Platz unter den ersten fünf, das will auch der TuS Ahmsen am Ende der Serie vorweisen können, darum soll und muss ein Heimsieg gegen die SG Bentorf-Hohenhausen her. Förster und Neufeld haben zumindest das Lauftraining beim TuS wieder aufgenommen. Die Kalletaler streben zumindest einen Zähler in Ahmsen an.

  1. Spieltag, Sonntag, 15. März

TBV Lemgo II – TuS Brake
SV Werl-Aspe – BSV Leese
TuS Ahmsen – SG Bentorf/?Hohenhausen
TuS Asemissen – TuS Lipperreihe
TuS Bexterhagen – SC Bad Salzuflen abgesagt
Oerlinghausen II – FC SS?W
TBV Lemgo – TuS Sonneborn
VfL Lüerdissen – TuS Leopoldshöhe