„Hinspielniederlage wett machen!


Lemgo (ruko). Nach dem spielfreien Wochenende für die A-Jugend von Handball Lemgo, das eigentlich angesetzte Heimspiel gegen Hildesheim wurde auf den 1. März verlegt, haben die Jungs von Christian Plesser nun das schwere Auswärts-OWL-Derby beim Tabellendritten JSG NSM-Nettelstedt vor der Brust, das am morgigen Freitag, 1. Februar, um 20 Uhr in der Hille-Nord-Grundschule in Nordhemmern angepfiffen wird.

Das Hinspiel daheim gegen die JSG NSM-Nettelstedt verlor HL knapp mit 28:29-Toren. Diesmal wollen es Julius Rose und seine Teamkameraden am Freitag im Rückspiel besser machen.

Auch wenn HL-Coach Christian Plesser weiß, dass da kein Zuckerschlecken auf ihn und sein Team warten wird, will er mit seinen Jungs die im Hinspiel erlittene knappe 28:29-Niederlage unbedingt wett machen, zumal diese Partie auch eine ganz wichtige im Bezug auf die direkte Quali für die Bundesliga in der nächsten Saison sein wird. Um diese zu erreichen müssen die Lipper am Ende einen Platz unter den ersten Sechs in der Tabelle belegen. „Die JSG verfügt über eine starke Rückraumachse. Herausragend bei den Nettelstettern aber Marvin Mundus und Jonas Hehemann, zwei äußerst starke Linkshänder, deren Kreise wir unbedingt einengen müssen“ weiß Plesser, der hofft, dass Panofen am Freitag wieder dabei sein wird.