HL A-Jgd.: Nachholspiel

Jakob Ludwig und die HL A-Jugend streben heute einen Sieg gegen den VfL Eintracht Hildesheim an.

Lemgo. Gleich drei Spiele muss die A-Jugend von Handball Lemgo innerhalb von acht Tagen bestreiten. Am vergangenen Sonntag waren die Lemgoer bei TuSEM Essen zu Gast, unterlagen dort mit 27:29 (14:14)-Toren. Am Mittwoch, 24. Oktober, steht das Nachholspiel beim Tabellenzehnten Eintracht Hildesheim für die Plesser-Boys auf der Agenda.  Am Sonntag, 28. Oktober, erwarten die Lemgoer dann um 14 Uhr in der Halle der Gesamtschule das Ligaschlusslicht VfL Eintracht Hagen, das bisher in sechs Spielen nur ein Pünktchen ergattern konnte.

Für das Team von Christian Plesser geht es Mitteoch zum Nachholspiel nach Hildesheim. Anwurf gegen die Eintracht ist in der Volksbank-Arena in Hildesheim um 19:30 Uhr.

Hildesheim rangiert derzeit auf dem zehnten Platz der Liga und feierte gegen die SG Menden Sauerland Wölfe am 6. Oktober ihren ersten Saisonerfolg. Die Gäste aus Lemgo wollen sich nach der Niederlage am Sonntag in Essen aber nun wieder den Sieg holen, um in der Tabelle wieder Plätze gut zu machen.

„Die Eintracht darf man keinesfalls unterschätzen. Sie haben zwar erst einmal gewinnen können, aber sie haben auch einige nur knappe Niederlagen kassiert“, warnt Trainer Plesser. „Sie sind körperlich stark und verfügen über einen starken Rückraum. Hildesheim ist eine gute ausgebildete Mannschaft, die zudem viele gute Einzelspieler in ihren Reihen hat“, so Lemgos Trainer abschließend.

Am kommenden Sonntag soll ein Sieg gegen das Ligaschlusslicht aus Hagen her. Hagen sollte aber keinesfalls unterschätzt werden, verkaufte sich der VfL doch im vorherigen Spiel gegen den Tabellenzweiten Burgdorf bei einer 30:35-Niederlage passabel.