Niederlage beim HSV Hamburg

HL-Coach Maik Schulz will nach der Niederlage in Hamburgmit seinen Jungs am Samstag im Heimspiel gegen den THW Kiel unbedingt punkten.

Lemgo. Am Samstag, 23. Oktober, ist der THW Kiel zu Gast in Lemgo. Die A-Jugend vom Deutschen Rekordmeister tritt in der Lemgoer Sporthalle der Gesamtschule an. Anwurf für das Team von Maik Schulze ist um 16 Uhr.

„Kiel hat in den ersten beiden Spielen gegen Minden und Flensburg zwar verloren, aber sie konnten zuletzt zwei Siege in Folge einfahren“, so Schulze, der seine Jungs gegen die Norddeutschen nicht chancenlos sieht. „Wir müssen gegen ihre starke körperliche Präsenz und die guten Kreisläufer arbeiten und wenn wir konzentriert agieren, dann können wir in heimischer Halle die zwei Punkte behalten.“ Kiel rangiert mit 4:4 Punkten einen Platz vor Lemgo, die Norddeutschen sind Tabellenvierter. Am letzten Wochenende siegte das Team von Klaus-Dieter Petersen mit 32:18 bei der TSG Altenhagen-Heepen.

„Wir erwarten mit Kiel wieder einen Gegner mit viel körperlicher Präsenz und einem guten Kleingruppenspiel mit dem Kreisläufer“, wartet auf die Lipper eine anspruchsvolle Aufgabe. „Auf uns wartet Schwerstarbeit in der Abwehr. Kiel hat momentan einen Lauf und den gilt es zu stoppen“, so Maik Schulze. „Wir sind alles andere als chancenlos und wollen an die durchaus gute Leistung und Einstellung aus dem letzten Spiel in Hamburg anknüpfen.“

Für Handball Lemgo ist der Schlüssel zum Erfolg, wenig technische Fehler zu produzieren und über die erste und zweite Welle zu kommen. „Wir müssen den nötigen Zug zum Tor haben und uns in den Eins-gegen-Eins-Situationen durchsetzen und behaupten, dann haben wir sehr gut Chancen, beide Punkte in Lemgo zu behalten“, so Lemgos Trainer Maik Schulze abschließend.