HSG erwartet die Kurpfalz Bären zum Heimspiel

Blomberg. Die Halle an der Ulmenallee erwacht am Sonntag, 13. September, wieder zum Leben. Am 2. Spieltag der Handball Bundesliga Frauen empfängt die HSG Blomberg-Lippe die Kurpfalz Bären aus Ketsch. Ab 16 Uhr möchte das Team um Trainer Steffen Birkner dabei den guten Ligastart weiter ausbauen. Mit dabei sein werden rund 300 Zuschauer.

Nele Franz und Co. freuen sich auf die Rückkehr der HSG-Fans. Foto: HSG Blomberg-Lippe

„Unser letztes Heimspiel liegt über sechs Monate zurück. Wir freuen uns alle unglaublich endlich wieder die Möglichkeit zu haben vor unseren Fans spielen zu können“, strahlt HSG-Trainer Birkner vor dem Aufeinandertreffen mit den Bärinnen. Während im März noch 800 Fans die Mannschaft nach vorne peitschten, sind es nun gegen die Kurpfalz Bären gut 300. So viele, wie die derzeitige Corona-Schutzverordnung des Landes NRW zulässt. Doch die Unterstützung können Laura Rüffieux und Co. gegen die Kurpfalz Bären gut gebrauchen. Denn auch wenn die HSG am Sonntagnachmittag als Favorit in die Begegnung gehen wird, so ist das Team aus der Nelkenstadt spätestens seit dem Aufeinandertreffen in der letzten Saison gewarnt. Damals stand in Ketsch nach dem Ertönen der Schlusssirene ein 26:26-Unentschieden auf der Anzeigetafel. Sekunden vor dem Ende hatten die Bärinnen, welche seit Beginn dieses Jahres von Adrian Fuljaddjusch trainiert werden, durch einen Siebenmeter sogar die Gelegenheit den Siegtreffer zu erzielen. „Mein Team weiß, was sie am Sonntag erwartet und wird nicht den Fehler machen Ketsch zu unterschätzen“, ist sich Birkner sicher. „Wir wollen an die gute Abwehrleistung aus dem Göppingen-Spiel anknüpfen, müssen dann jedoch im Angriff mehr Kapital aus der Abwehrarbeit schlagen“, weiß der HSG-Trainer worauf es ankommt.

Einen Verkauf von Tagestickets wird es nicht geben. Alle Karteninhaber können das Spiel jedoch am Sonntag live in der Halle an der Ulmenallee verfolgen. Einlass erfolgt dabei wie gewohnt anderthalb Stunden vor dem Anwurf ab 14:30 Uhr. Was es darüber hinaus für Fans zu beachten gilt, kann unter www.hsg-blomberg-lippe.de nachgelesen werden. Die Lippische Landes-Zeitung wird das Spiel zudem im kostenlosen Livestream unter www.lz.de/hsg übertragen, welcher in dieser Saison erstmalig exklusiv von der Lippischen Landesbrandversicherung AG präsentiert wird.