HSG-Heimspiel gegen Oldenburg ohne Zuschauer

Blomberg. Nun herrscht leider Klarheit: Aufgrund der aktuellen Infektionszahlen im Kreis Lippe wird auch das Bundesligaspiel der HSG Blomberg-Lippe gegen den VfL Oldenburg am kommenden Samstag (24.10.) definitiv ohne Zuschauer stattfinden müssen.

Auch Lisa Rajes wird im Spiel gegen Oldenburg die Fans vermissen. Die HSG muss das Spiel gegen den VfL leider ohne Zuschauer bestreiten.

Laut der aktuellen Anlage der Corona-Schutzverordnung für das Bundesland Nordrhein-Westfalen müssen bei bundesweiten Teamwettbewerben Zuschauer bei einer Wocheninzidenz über 35 und einem nicht klar eingrenzbaren Infektionsgeschehen ausgeschlossen werden. Entscheidend ist dabei der Wert, der vor dem Spieltag herrscht. Dieser liegt für den Kreis Lippe am heutigen Freitag leider bei 56,7 (Stand 23.10., 9:00 Uhr).

„Es war zu befürchten. Nachdem uns das Ordnungsamt gestern die Teilnahme von Zuschauern bei einem Wert über 35 untersagt hat, herrschte kaum noch Hoffnung. Es ist sehr bitter, dass wir am Wochenende auf unsere Fans verzichten müssen. Die Unterstützung der Ränge wird sehr fehlen. Dennoch wird das Team alles dafür geben, um für unsere Fans die nächsten Punkte einzufahren“, so HSG-Geschäftsführer Torben Kietsch.

Für Fans beider Lager gibt es über den Livestream der Lippischen Landes-Zeitung dennoch die Möglichkeit das Spiel live zu erleben und zumindest vor den Bildschirmen mächtig mit zu fiebern. Unter www.lz.de/hsg wird das Spiel ab 16:30 Uhr live übertragen. Auch auf den ANWURF, das Hallenmagazin der HSG, muss nicht verzichtet werden. Unter bit.ly/ANWURF_Oldenburg gibt es eine digitale Version. In der HSG-Geschäftsstelle kann sich zudem die Printausgabe des neuen ANWURFs abgeholt werden.