Über die offizielle Schlüsselübergabe durch Günter Scherf, RKF-Bleses GmbH (1.v.r) freuen sich (v.r.) Bereichsleiter Technische Dienste Johannes Henning, Betriebsleiter des ASP Reinhard Nolte und Fahrer Wolfgang Finke.

Erste vollelektrische Kehrmaschine beim ASP in Paderborn –

Paderborn. Leise und lokal emissionsfrei, so wird sich ab sofort die Kehrmaschine von ASP Mitarbeiter Wolfgang Finke durch seine Reinigungstour bewegen. Passend zur besonders arbeitsintensiven Laubzeit konnte die erste vollelektrische Kehrmaschine, eine eSwingo 200+ vom Hersteller Aebi Schmidt, an den Abfallentsorgungs- und Stadtreinigungsbetrieb Paderborn übergeben werden.
Möglich wurde die Anschaffung nicht zuletzt durch Fördergelder des Bundesverkehrsministeriums im Rahmen des Förderbereichs „Sofortprogramm saubere Luft“. ASP-Chef Reinhard Nolte freut sich: „Die Anschaffung wurde zu 36 % gefördert, so dass diese innovative Maschine zu wirtschaftlich vertretbaren Konditionen beschafft und bei uns als einer der ersten Betriebe eingesetzt werden kann.“ Technischer Bereichsleiter Johannes Henning ergänzt: „Durch die Einsparung von 6.800 l Diesel pro Schicht und Jahr wird sie sich zusätzlich bezahlt machen. Photovoltaikmodule auf den betrieblichen Hallendächern und entsprechende Speicherkapazitäten sorgen dafür, dass der Strom zum täglichen Aufladen ortsnah selbst erzeugt wird“.
Die Kehrmaschine spart im Jahr pro Schicht 18 Tonnen Co2 ein und ist gerade für die Frühschicht in Wohngebieten nicht zuletzt wegen des fast lautlosen Elektromotors besonders gut geeignet. Sie soll zudem auch bedienerfreundlich und wartungsarm sein. Davon wird sich Wolfgang Finke und der ASP in den nächsten Wochen selbst ein Bild machen.