Lippe (ruko). Die Winterpause, die diesmal etwas länger als sonst ausfiel, in der 3. Liga West ist beendet. Für die Mannschaft vom Team HandbALL Lippe II steht am kommenden Sonntag das dritte Spiel der Rückrunde an. Die Jungs von Matthias Struck sind um 17 Uhr in der Schuhwallsporthalle in Nordheim beim dort beheimaten HC zu Gast.

Auf dem Weg der Genesung. Linus Geis befindet sich noch in der Reha. Am morgigen Freitag wird entschieden, ob er wieder am Mannschaftstraing teilnehmen darf.

Dabei treffen die Lipper auf ein äußerst heimstarkes und erfahrenes Team, das in der bisherigen Saison erst drei Zähler zuhause abgegeben hat. Gegen Spenge spielte die Mannschaft von Carsten Barnkothe 25:25. Nur gegen GWD Minden verlor der HC in dieser Serie bisher ein Spiel in eigener Halle (24:28). „Vom Papier dürften wir in dieser Partie wohl leicht in der Außenseiterposition sein. Dass wir aber gegen Northeim auch bestehen können, das hat das Hinspiel bewiesen, das wir daheim mit 34:30-Toren gewinnen konnten“, sieht sich Matthias Struck keinesfalls chancenlos bei der heimstarken HC. Dabei will Struck Erkenntnisse über den Gegner, die er im Hinspiel sammeln konnte, nutzen: „Im Hinspiel gegen Northeim hatten wir zunächst Probleme mit deren Kreisspiel. Als wir das dann in den Griff bekommen haben, lief es. So müssen wir es unter anderem wieder machen und natürlich den starken Rückraum der Northeimer an die Kette legen“.

Die Lipper werden auf jeden Fall motiviert und fit in die anstehende Partie gehen. In der Pause ließ Struck viel im athletischen Bereich arbeiten. Auch am taktischen Verhalten wurde gefeilt, gerade was das Umschaltspiel und das Timing betrifft. Bis auf Linus Geis dürften soweit alle ALL-Spieler einsatzbereit sein. Linus Geis befindet sich noch in der Reha. Am morgigen Freitag soll entschieden werden, ober er wieder in das Mannschaftstraining einsteigen wird.

Harnacke verlässt das Team am Saionende

Philipp Harnacke wird die Lipper zum Ende der Serie verlassen und wird sich dem Oberligisten Loxen anschließen.