Jahreshauptversammlung der Partnerschaftsgesellschaft Lemgo

Diesjährige Jahreshauptversammlung der Partnerschaftsgesellschaft Lemgo auf der Rasenfläche im Außengelände der Lemgoer Feuerwache.

Lemgo. Vor einigen Tagen fand auf dem Außengelände der Lemgoer Feuerwache die diesjährige Jahreshauptversammlung der Partnerschaftsgesellschaft Lemgo statt. Vorsitzender Torsten Buncher begrüßte fast 40 Vereinsmitglieder, gab einen Rückblick auf das letzte Jahr und einen ersten Ausblick auf die zweite Jahreshälfte 2021 und das Jahr 2022.
Persönliche Kontakte mit Freunden aus den Partnerstädten habe es aufgrund der Coronasituation so gut wie überhaupt nicht geben können; dafür gab es auf Vorstandsebene insbesondere mit Stendal einen intensiven digitalen Austausch. Buncher ging auf die jeweiligen Situationen in den Partnerstädten ein. Mit Beverley und Vandœuvre steht man im Wesentlichen im Telefonkontakt. Es ist aber zu hoffen, dass bei weiter steigender Impfquote bald wieder ein persönlicher Austausch möglich sein wird. Freuen könnte man sich schon auf einen anstehende Besuch einer Gruppe aus Stendal. Nach dem Kassenbericht von Anette Bischof und dem Bericht der Kassenprüfer erteilte die Versammlung dem Vorstand einstimmig die Entlastung. Anschließend ließen die Vereinsmitglieder den Abend mit einem Austausch ausklingen. Der Dank des Vorstands galt der Feuerwehr für die Unterstützung der Veranstaltung.