JHV TBV: Stabile Entwicklung

Die Lemgoer Vorstandsriege. Von links: Barbara Schönbrodt, Sylvia Steudel (1. stv. Vorsitzende), Dr. Burkhard Pohl (1. Vorsitzender), Irene Tanske, Heinz Lindau, Edeltraut Andrea, Wilfried Prött, Elena Haag, Werner Kreinjobst und Carola Krumme (2. stv. Vorsitzende, Schatzmeisterin).

Lemgo. Im gut besetzten Versammlungsraum des TBV Lemgo 1911 e.V. fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des TBV Lemgo statt. Zu den Tagesordnungspunkten gehörten Ehrungen, Berichte des Vorstands und der Abteilungen sowie die Vorschau auf kommende Aktivitäten.

Nachdem die verstorbenen Mitglieder geehrt wurden und ihrer mit einer Schweigeminute gedacht worden war, erfolgten die Berichte des 1. Vorsitzenden und der Schatzmeisterin.

Vorsitzender Dr. Burkhard Pohl zeigte sich erfreut über die stabilen Mitgliedszahlen und den Ausbau des Vereinsangebotes. Speziell an Frauen gerichtete Angebote wie Ladies‘ Fitness, Jazztanz und Ballett würden verstärkt angenommen. Boxen und Tanzen bleiben neben Fußball und Handball wichtige Säulen des Vereins, mit Cricket setze der Verein schon im 3. Jahr ein wichtiges Integrationsangebot fort. Pohl betonte, dass der TBV ein Verein für die Jugend sei – im Wettkampfsport sowie auch in Trendsportarten wie Parkour, Cheerleading oder der neuen Abteilung Taekwondo. Turnen, Volleyball und Leichtathletik komplettieren das Bild. Beim Fußball sei der „absolut unnötige“ Abstieg der 1. Fußball-Senioren zu beklagen; positiv seien der Aufstieg der neuen 3. Seniorenteams in die Kreisliga B und die weiter starke überkreisliche Präsenz in der Jugend zu würdigen. Der Handball spiele weiter erfolgreich und sei weiter eine Leitsportart.


Engagement im Sport
steht überall unter Druck


In seiner Rede regte Pohl auch zum Nachdenken an: Der Vereinssport verändere sich, das ehrenamtliche Engagement im Sport stehe überall unter Druck, Professionalisierung heiße das Zauberwort, sei aber auch eine große Herausforderung. Überkreislicher Wettkampfsport sei zu gewohnten Bedingungen kaum noch finanzierbar. Öffentliche Hallenkapazitäten seien nur knapp vorhanden und einzelne Angebote müssten sogar ausfallen. Der TBV Lemgo werde sich daher im kommenden Jahr intensiv der Vereinsentwicklung widmen. Besonders freute sich Pohl über die gute Zusammenarbeit im neuen Vorstandsteam: Er dankte den stellvertretenden Vorsitzenden Sylvia Steudel und Carola Krumme sowie Beisitzer Heinz Stock für das große Engagement.

Auch Ehrungen verdienter Mitglieder standen auf der Tagesordnung. Folgende Mitglieder wurden geehrt: Heinz Lindau und Wilfried Prött (70 Jahre Mitgliedschaft); Barbara Schönbrodt, Irene Tanske und Edeltraut Andrea (jeweils für 50 Jahre Mitgliedschaft); Bernd Frevert (goldene Ehrennadel); Werner Kreinjobst, Michael Stücke und Axel Meier (jeweils silberne Ehrennadel). Für besonderes persönliches Engagement als Abteilungsleiterinnen wurden Elena Haag (Tanzsport) und Natalie Lukacs (Cheerleading) geehrt und erhielten ein kleines Präsent. Schließlich verabschiedete der Verein schweren Herzens Geschäftsführerin Prisca Tappe, die sich beruflich neu orientieren wird.

Als nächste Veranstaltung steht das Sommerfest am Schützenplatz am kommenden Samstag, 6. Juli, mit einem Fußball-Jugendturnier auf dem Jahnplatz, Mitmachaktionen rund um den Schützenplatz und einer großen Verlosung an. Zudem steht die TBV-Sportlerparty voraussichtlich am 21. September am Jahnplatz auf dem Veranstaltungskalender, zu der alle Vereinsmitglieder herzlich eingeladen sind. Weitere Informationen folgen natürlich.