Kampagne “Bielefeld sagt #FRÜHJAAA!” gestartet

Das haben wir uns nach diesem Winter echt verdient…

Sorgen gemeinsam für Blumen in der Fußgängerzone: (v.l.) Karoline Jockheck (Bielefeld Marketing), Ursula Pasch (Verkehrsverein Bielefeld), Dominik Heuer (Werbegemeinschaft City), Henrich Hardieck (WEGE/Stadt Bielefeld) und Henner Zimmat (Kaufmannschaft Altstadt).

Bielefeld. Die Tage werden wieder länger, die Sonnenstunden hoffentlich bald mehr und die Temperaturen wärmer. Lust auf Rausgehen, frische Luft und Natur? „Bielefeld sagt #FRÜHJAAA!“ So heißt die Kampagne, die Bielefeld Marketing gemeinsam mit vielen Partner in der Stadt passend zum Frühlingsbeginn und den bald folgenden Osterferien startet.
„Uns geht es darum, die vergangenen dunklen Monate etwas abzuschütteln. Und dieses Gefühl verdienen die Menschen in unserer Stadt nach dem langen Winter“, sagt Martin Knabenreich, Geschäftsführer von Bielefeld Marketing. „Die Corona-Gefahr ist natürlich nicht beseitigt, und wir brauchen unbedingt eine erfolgreiche Impf- und Testkampagne. Doch mit dem Frühlingswetter werden in unserer Stadt wieder Freizeitaktivitäten möglich, die man mit der notwendigen Sicherheit und Rücksicht aufeinander machen kann. Auf diese Möglichkeiten wollen wir Lust machen und wieder zum Entdecken der Stadt einladen.“

Website informiert über Freizeitmöglichkeiten

Das zentrale Angebot der Kampagne findet sich auf dem Stadtmarketing-Portal www.bielefeld.jetzt. „Auf unserer Internetseite bündeln wir die Freizeittipps und Angebote, sodass man sehen kann, was aktuell möglich ist“, erklärt Jens Franzke, Kommunikationsleiter bei Bielefeld Marketing. „Die Ideen reichen von eher unbekannten Wanderrouten über kleine Insidertipps für einen Nachmittagsausflug bis hin zu Anregungen wie zum Bespiel einer Anleitung zum Waldbaden.“
Rund 30 Tipps finden sich aktuell auf der Website. „Wir werden das Portal immer wieder um neue Angebote ergänzen, je nachdem wie sich die kommenden Wochen entwickeln und welche Dinge in Bielefeld wieder möglich sind. Das machen wir natürlich möglichst umsichtig. Wir werden es in jedem Fall vermeiden, einzelne Angebote zu sehr in den Mittelpunkt zu stellen, damit diese Orte dann nicht von zu vielen Menschen auf einmal besucht werden“, erklärt Franzke.

Das Wörtchen #FRÜHJAAA! wird den Bielefeldern in den kommende Wochen auf unterschiedliche Arten begegnen.

Blumen in der Fußgängerzone

Auch der Bielefelder Einzelhandel konnte wieder vorsichtig starten. Passend zum Frühling soll die Fußgängerzone in der Innenstadt langsam erblühen. Dazu hat Bielefeld Marketing gemeinsam mit Partnern eine Blumenbepflanzung organisiert.
An 24 Stellen stehen sogenannte „Flower Pots“ – große 200 Kilogramm schwere Blumenkübel. „Wenn die Frühlingsblumen ihre volle Größe erreicht haben, werden die Pots eine Höhe von 1,40 Meter haben und ein richtiger Blickfang sein“, erzählt Karoline Jockheck, Projektleiterin bei Bielefeld Marketing.
Die Blumenaktion wird im Rahmen des neu aufgestellten städtischen City-Managements umgesetzt. Bielefeld Marketing arbeitet hier mit der Wirtschaftsförderung WEGE und dem Wirtschaftsdezernat der Stadt zusammen. An der Finanzierung der „Flower Pots“ beteiligen sich die Kaufmannschaft Altstadt, die Werbegemeinschaft City rund um die Bahnhofstraße, der Einzelhandelsverband OWL und der Verkehrsverein Bielefeld.
Im Sommer wird die Bepflanzung in den Pots dann ausgetauscht. Die Werbegemeinschaft City wird dann weitere Blumen, sogenannte “Flower Baskets”, aufhängen lassen, sodass die die Fußgängerzone noch bunter wird.

Ostereier-Schnitzeljagd und mehr

Auch die Tourist-Information Bielefeld startet mit neuen Angeboten in den Frühling – sowohl vor Ort im Neuen Rathaus am Niederwall als auch digital im Netz. „Unter den aktuellen Schutzauflagen können wir zwar viele klassische Führungen und Angebote in der Stadt sowie auf der Sparrenburg noch nicht wieder anbieten, dafür haben wir aber neue Ideen entwickelt“, erzählt Gabriela Lamm, Leiterin der Tourismusabteilung bei Bielefeld Marketing.
Zum Start der Osterferien organisiert Bielefeld Marketing erstmals eine Ostereier-Schnitzeljagd. Entlang von drei gut ausgeschilderten Wanderwegen versteckt das Team Ostereier-Plakate. Wer diese abfotografiert, kann etwas gewinnen.
„Familien können da zum Beispiel sehr einfach und flexibel bei einem kleinen Ausflug mitmachen, ohne Anmeldung und Besuchermassen. Und nebenbei entdeckt man vielleicht noch ein paar sehr schöne Ecken, die man noch nicht kannte“, sagt Gabriela Lamm. Inspiration für neue Entdeckungen bietet das Tourismus-Team auch im Internet mit kurzen „Tipps to go“-Videos.

Angebote in der Tourist-Information

Außerdem soll Ende März eine „Boßel-Tour“ neu ins Programm aufgenommen werden – ein „Import“ aus Norddeutschland, wo diese Mischung aus „Straßenkegeln“ und geselligem Spaziergang samt Bollerwagen und Verpflegung in einigen Regionen echtes Kulturgut ist. Diese Angebote finden sich bald auch unter www.bielefeld.jetzt.
In der Tourist-Information und im Bielefeld-Online-Shop gibt’s außerdem zum Frühlingsstart viele Geschenkideen und Bielefeld-Souvenirs zu rabattierten Preisen. Neu im Sortiment ist der „Bielefeld-Wanderbeutel“, ein Set für alle Teutoburger-Wald-Entdecker.

Werbung für Frühlingskampagne

Bielefeld Marketing bewirbt das #FRÜHJAAA!‘s-Gefühl in den kommenden Wochen auf verschiedenen Kanälen. Neben der Website und den Social-Media-Accounts des Stadtmarketings (auf Instagram, Facebook, Twitter und LinkedIn) werden außerdem Plakatierungen im Stadtgebiet und Anzeigenschaltungen in lokalen Medien eingesetzt.
Die Motive der Kampagne gibt es außerdem als Postkarte und Aufkleber in der Tourist-Information (Niederwall 23, Tel. 0521 516999, touristinfo@bielefeld-marketing.de) – kostenlos und solange der Vorrat reicht.