Kitas in Lippe: Landrat will Familien weiter entlasten

Die Kitas kehren Mitte August in den Regelbetrieb zurück.

Kitas kehren Mitte August in den Regelbetrieb zurück

Lippe. Das neue Kita-Jahr startet am 1. August, der Regelbetrieb wird erst am 17. August wieder aufgenommen. Landrat Dr. Axel Lehmann plant deshalb, auch für die erste Augusthälfte 50 Prozent des Elternbeitrags zu erlassen, da im eingeschränkten Regelbetrieb nicht alle Leistungen angeboten werden können. Für die zweite Monatshälfte und die kommenden Monate gilt wieder die vertraglich vereinbarte Gebühr.
„Auch wenn die Corona-Pandemie noch nicht vorbei ist, ist es wichtig, in den Kitas die üblichen Betreuungszeiten wieder aufzunehmen. Wir haben das mit unserem Angebot freiwilliger Tests beim Kita-Personal unterstützt. Das zuständige Ministerium und unser Jugendamt stellen den Kitaleitungen Informationen für die Rückkehr in den Regelbetrieb zur Verfügung, wie beispielsweise die Einrichtung mit Krankheitssymptomen umgehen soll. Das Land plant für den August keinen Nachlass auf die Gebühren. Das passt nicht zum Selbstverständnis des Kreises Lippe als familienfreundlicher Kreis. Deshalb mache ich mich dafür stark, dass wir die Familien weiter entlasten und werde dem lippischen Kreistag vorschlagen, auch im August die Hälfte der Elternbeiträge zu erlassen“, erklärt Landrat Dr. Axel Lehmann. Der lippische Kreistag wird über einen entsprechenden Vorschlag zur Entlastung der Mütter und Väter entscheiden.