Oliver Drexhage (CTS), Dr. Ute Röder, Fachbereichsleiterin Umwelt und Energie, Kreis Lippe und Christoph Knobloch (Geschäftsführer CTS).

Ausstellung „Gradwanderung“ erfährt großen Zulauf –

Detmold/Lemgo. Vier Wochen lang hatten die lippischen weiterführenden Schulen die Gelegenheit, sich hautnah zum Thema Klimaschutz in der Ausstellung „Gradwanderung“ zu informieren. Eingeladen wurde vom Kreis Lippe und dem Lemgoer Reiseveranstalter CTS Reisen, die die Ausstellung der Deutschen Klimastiftung auf den Campus der Technischen Hochschule in Detmold geholt hatten.
25 Schulklassen mit rund 650 Schülern nutzten die Gelegenheit, Exponate auszuprobieren, Informationen zu sammeln und Quiz-Fragen zu beantworten. Die breite Öffentlichkeit hatte die Chance, sich im Rahmen der Detmolder b-wusst-Woche verbunden mit einer Lesung von Autorin und Moderatorin Jennifer Sieglar ein eigenes Bild von der „Gradwanderung“ zu machen.
Dr. Ute Röder vom Kreis Lippe zeigte sich hochzufrieden mit der Besucherresonanz und dankte dem Lemgoer Projektpartner: „Die guten Besucherzahlen zeigen, dass sich die Schulen rund um die Fridays-for-Future-Aktivitäten auch inhaltlich mit dem Thema Klimaschutz befassen. Ich freue mich sehr, dass der Kreis und CTS Reisen dieses Angebot zum ‚Begreifen‘ der Thematik zur Verfügung stellen konnten.“ Zum Abschluss der Ausstellung überreichte Dr. Röder eine KlimaPakt-Urkunde an CTS-Geschäftsführer Christoph Knobloch und CTS-Vertriebsleiter Oliver Drexhage.
„Gruppenreisen und Klassenfahrten haben heute mehr denn je eine große Bedeutung für das gegenseitige Verständnis und den kulturellen Austausch in Europa. Für uns ist es wichtig, dass hierbei auch der Klimaschutz berücksichtigt wird“ betont Christoph Knobloch. „Wir haben uns sehr gefreut, dass wir zusammen mit dem Kreis die Ausstellung „Gradwanderung“ nach Lippe holen konnten“ ergänzt Oliver Drexhage.