Korbball-DM in Oerlinghausen

Das Langenholzhausener Korbballteam freut sich auf die anstehende DM in Oerlinghausen.

Kalletal-Langenholzhausen. Die Langenholzhausener Korbballmannschaft der Altersklasse 12-15 bereitet sich seit knapp zwei Monaten auf die Deutsche Meisterschaft vor. Am 10. März beendeten die Mädchen die Winterrunde als Westfalenmeister mit 28:2 Punkten und 236:72 Körben. Damit qualifizierten sie sich zur Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften, die an diesem Wochenende im Schulzentrum in Oerlinghausen stattfinden.

Das Turnier wird in den Altersklassen 12-15, 16-19 sowie 18+ ausgetragen. Die Meister aus Bayern, Bremen, Mittelrhein, Niedersachsen und Westfalen kämpfen um den Titel „Deutscher Meister“.

Am Mittwoch, beim letzten Training des Westfalenmeisters vom TuS Langenholzhausen kam der Bürgermeister, Mario Hecker, zusammen mit den Langenholzhausener Ratsmitgliedern, um viel Erfolg zu wünschen. Die Mädchen lauschten gebannt der motivierenden Ansprache durch ihren Bürgermeister, der auch nicht mit leeren Händen kam. Mario Hecker überreicht jedem der Mädchen etwas Nervennahrung in Form von Schokoladen-Glücksbringern.

Die Vorstandsvorsitzende des TuS Langenholzhausen, Cornelia „Conny“ Rehse, überreichte die Flagge des Vereins und der Gemeinde Kalletal, damit die Mädchen diese am Wochenende in der Halle aufhängen können und wünschte dem Team natürlich auch viel Erfolg. Aber sicherlich wird sie auch in der Halle sein und jedes Spiel gespannt mitverfolgen. Von der SPD, vertreten durch Manfred Rehse, gab es ein Geldgeschenk in Höhe von 20,- €. Damit sollen sich die Korbballerinnen etwas Obst und Gemüse kaufen, für eine gesunde Stärkung zwischen den Spielen.

Um vor dem großen Turnier den Kopf noch einmal etwas frei zu bekommen, gingen die Mädchen am Donnerstag mit ihren Trainerinnen Eis essen. Das haben sie sich nach den vielen Trainingseinheiten der letzten Wochen auch wirklich verdient.



Diesen Samstag geht es schon früh los, die Mädchen werden das erste Spiel des Turniers schon um 8 Uhr, gegen den amtierenden Deutschen Meister aus Findorff bei Bremen bestreiten.