Krimineller Spaziergang: „Mörderisches Lemgo“

v.l.: Werner Kuloge und Christian Jaschinski freuen sich auf den krimineller Spaziergang durch Lemgo.

Lemgo. In diesem Jahr wird nur ein krimineller Spaziergang durch Lemgo stattfinden. Die bisher geplanten Termine für die beliebte Veranstaltungsreihe müssen leider entfallen. Krimiautor Christian Jaschinski und Stadtführer Werner Kuloge wollen es sich aber trotz der Corona-Krise nicht nehmen lassen, wenigstens einmal in 2020 die Kombination aus Stadtführung und Lesung anzubieten, mit der sie die Alte Hansestadt aus einem etwas anderen Blickwinkel zeigen. Dabei erzählt Werner Kuloge von realen historischen Kriminalfällen und Christian Jaschinski liest ausgewählte Passagen aus seinem kriminellen Freizeitführer „Mörderisches Lipperland“. „Coronabedingt mussten wir das Programm ein wenig anpassen, aber nun haben wir eine gute Lösung gefunden. Wir starten am 10. Oktober um 16 Uhr am Hexenbürgermeisterhaus und sind dann gut zwei Stunden unterwegs“, berichtet Werner Kuloge. Und Christian Jaschinski ergänzt: „Die Gruppengröße haben wir in diesem Jahr auf 25 Personen beschränkt, es lohnt sich also, schnell zu buchen”. Teilnehmende werden gebeten, sich bis eine Woche vor der Veranstaltung verbindlich anzumelden (unter info@christianjaschinski.de oder info@lemgotour.de). Die Kosten betragen 10 EUR pro Person. Anmeldung bitte bis 03.10.2020„ Wir freuen uns auf einen tollen Nachmittag mit den Teilnehmern unseres Rundgangs“, so Christian Jaschinski und Werner Kulogeabschließend. Es gelten die aktuellen Abstands-und Hygieneregeln.Weitere Infos unter: www.christianjaschinski.de