Kultureinrichtungen und Denkmäler haben geöffnet

Laden wieder zum Genuss von Kunst und Kultur bzw. zu Ausflügen ein: die Kultureinrichtungen und Denkmäler des Landesverbandes Lippe.

Wegfall der Corona-Notbremse –

Lippe. Die Lipperinnen und Lipper können aufatmen: Weil die Corona-Notbremse weggefallen ist, haben Kultureinrichtungen und Denkmäler wieder geöffnet. Der Landesverband Lippe freut sich, seine Museen und Galerien aufschließen zu können.
Das Hermannsdenkmal und die Externsteine können somit wieder bestiegen werden. Vorab müssen Termine für eine Besteigung gebucht werden, vor Ort gelten die üblichen Hygienemaßnahmen (Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske, Abstandsregeln). Die Besucher müssen zudem ihre Kontaktdaten zur Rückverfolgung hinterlassen und einen negativen, bestätigten Corona-Schnelltest, der nicht älter ist als 24 Stunden, vorweisen. Ein persönlich durchgeführter Selbsttest wird nicht anerkannt. Auch Tourist-Info (Hermannsdenkmal) und Infozentrum (Externsteine) können zu diesen Bedingungen besucht werden.
Das Lippische Landesmuseum, das Weserrenaissance-Museum Schloss Brake, das Klingende Museum der Burg Sternberg sowie die Galerien in der Malerstadt Schwalenberg sind ebenfalls wieder geöffnet. Hier ist natürlich auch eine Terminbuchung vorab erforderlich. Es besteht die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske, Abstandsregeln sind einzuhalten. Die Besucher müssen zudem ihre Kontaktdaten zur Rückverfolgung hinterlassen. Ein negativer, bestätigter Corona-Schnelltest ist in den Museen und Galerien nicht erforderlich.