Augustdorf. In Augustdorf fanden die Bezirksmeisterschaften von OWL im Kunstrad- und Einradsport statt. In 19 Disziplinen waren Titel zu vergeben und die Fahrkarten zu den Landesmeisterschaften im Schüler-, Junioren- und Elitebereich.

10 Titel für den Liemer RC

Die örtlichen Gegebenheiten in Augustdorf waren hervorragend, die Organisation perfekt. Für die Durchführung waren die Bezirksfachwartin vom RSV NRW Ulrike Stein und Sportleiterin Sixta Jodeleit von der RKB Solidarität zuständig. Der Liemer RC sicherte sich 10 Titel, gefolgt vom RSV Knetterheide mit 4 und RSV Schwalbe Augustdorf, RSV Tempo Lieme SG Augustdorf/Tempo Lieme und RSV Wittekind Herford mit jeweils einem Titel. 49 Qualifikationen gab es, damit ist OWL der stärkste Bezirk in NRW.

Starker Lukas

Lukas Classen vom RSV Schwalbe Augustdorf (U11) fuhr in seinem ersten Wettkampfjahr gleich die Punkte für die Landesmeisterschaft aus. Hannah Müther strahlte ebenfalls über ihre neue Bestleistung.

Stine Meisler (Liemer RC) und Finja Lehmeier (Augustdorf) setzten sich in ihrem ersten Jahr bei den Schülerinnen U13 an die Spitze und belegten die Plätze 1 und 2. Für Kira Führing ging der Gold-Wunsch in Erfüllung, Bea Hagemann belegte Platz 2 und Mira Osterhage Platz 3 bei den 1er Schülerinnen U15.

Für Antonia Blome gab es bei den 1er Schülerinnen U11 den 2. Gold-Pokal, hier gefolgt von Melina Rethmeier und Lilly Frank (alle Liemer RC).

Beeindruckend waren die 2er-Paare des RC. Sarah von Querfurth und Janine Schacht lieferten bei den 2er Frauen eine super Kür ab und siegten souverän mit einer neuen persönlichen Bestleistung. Auch die Geschwister Mira und Ben Osterhage zeigten bereits Anfang der Saison eine perfekte Kür und sicherten sich mit nur 6 Punkten Abzug Gold bei den 2er Schülern der offenen Klasse. Stine Meisler und Antonia Blome fuhren ihren ersten gemeinsamen Bezirksmeistertitel im 2er Schülerinnen ein.

Gleich das ganze Podest belegten die RC-Mädels in den Altersklassen U11 und U15.

Auffällige Leistungssteigerung
des „Tempo“-Vierers

Im RSV „Tempo“ Lieme freut man sich über die Bezirksmeisterschaften der Sportlerinnen Marlene Engelkemeier, Nele Arens, Ann-Kathrin Leenen, Aphrodite Pardalis, Inga Wenzel (4er Einradsport Juniorinnen) sowie Ramona Petz (4er Kunstradsport Elite offene Klasse) mit der Sportgemeinschaft Augustdorf und den Sportlern Kim Hillmann, Natalie Müther und Simon Sielemann. Extrem auffällig ist die Leistungssteigerung des Teams Nele Arens, Ann-Kathrin Leenen, Aphrodite Pardalis und Inga Wenzel im 4er Einradsport Juniorinnen. Am 3. Februar verbesserte das Quartett ihre persönliche Bestleistung beim Pokalturnier in Knetterheide von 72,35 Punkten auf 73,73 Punkte. Eine Woche später schraubten die vier Tempo-Sportlerinnen ihre Punktezahl auf 89,76 Punkte und eine weitere Woche später bei der Bezirksmeisterschaft bewertete das Kampfgericht die Vorführung mit 116,78 Punkten. Dem jungen Quartett ist es zu wünschen, dass bei der Landes-Meisterschaft Mitte März in Duisburg-Hochheide die Vorführungen ebenso perfekt gelingen.

Nele Arens, Ann-Kathrin Leenen, Aphrodite Pardalis und Inga Wenzel vom RSV „Tempo“ Lieme verbessern sich von Wettkampf zu Wettkampf.

13 Qualis
für Knetterheide

Einen super Start in die Saison erwischte der RSV Knetterheide. Bei 14 Starts konnten 13 Qualifikationen für die jeweiligen Landesmeisterschaften erreicht werden. Mit Neele Jodeleit, Dennis Dück sowie dem 2er Michelle Bobe/Dennis Dück und dem 4er Janina Sander, Christina Dück, Lia Reich und Sonja Stalter errang der RSV 4 Bezirksmeistertitel. Als Vizemeister schafften es Leonie Sander, Michelle Bobe, Lasse Lähkamp und der 2er Lia Reich/Sonja Stalter ebenfalls aufs Podest. Mit einer neuen persönlichen Bestleistung präsentierte sich Marlene im Schlaa – dies bedeutete am Ende Rang 4.