Lemgo: 150 Euro sofortiges Bußgeld bei Verletzung der Maskenpflicht im STADTBUS

Lemgo. Die Sommerferien neigen sich dem Ende zu und bringen leider steigende Corona-Infektionszahlen mit sich. Deshalb behält das Land NRW die Coronaschutzverordnung bei: Die Mund-Nase-Bedeckung in öffentlichen Verkehrsmitteln bleibt also Pflicht.
Diejenigen, die sich nicht daran halten, müssen allerdings jetzt mit einem sofortigen Bußgeld von 150 € rechnen. Bisher galt, dass das Bußgeld erst nach einer zusätzlichen Aufforderung zum Tragen der Mund-Nase-Bedeckung fällig wird. Im Lemgoer STADTBUS und in den Regionalbussen überprüft das Ordnungsamt Lemgo die Einhaltung.
„Abstand halten, Mund-Nase-Bedeckung tragen, Hygienemaßnahmen beachten, um sich selbst und andere zu schützen – diese Regelungen bleiben den Menschen in Nordrhein-Westfalen und anderswo wohl noch länger erhalten“, meint Stadtwerke-Bereichsleiter Andreas Becker. „Umso wichtiger ist, dass die Lemgoer Bürgerinnen und Bürger ihr vorbildliches Verhalten fortsetzen und weiterhin die Mund-Nase-Bedeckung im STADTBUS und den weiteren ÖPNV-Angeboten tragen.“