Lemgo: „Aktive Mittagspause“ für alle „Schreibtischtäter“

Trainerin Daniela Linden (vorne links) bringt die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Landes-verbandes Lippe im Weserrenaissance-Museum Schloss Brake in Bewegung.

Immer donnerstags, 30. Januar bis 7. April 2020 im WeserrenaissanceMuseum Schloss Brake

Lemgo. Stress im Job? Keine Zeit für Sport? Geschweige denn für Kunst? Den ganzen Tag gearbeitet, aber körperlich nicht viel getan und kulturell nichts erlebt? Das Weserrenaissance-Museum Schloss Brake hat ein ungewöhnliches Rezept für alle „Schreibtischtäter“, die daran etwas ändern möchten. Es hat einen Kursus des Landesverbandes Lippe, den dieser als betriebliche Gesundheitsförderung im Rahmen des Gesundheitsnetzwerks Lemgo anbietet, kurzerhand in seine Räume verlegt. Der Landes-verband Lippe und das Weserrenaissance-Museum Schloss Brake laden ab 30. Januar immer don-nerstags von 12 bis 12.30 Uhr zur „Aktiven Mittagspause“ ein, und zwar im inspirierenden Ausstel-lungsraum des Museums.
„Während der aktiven Mittagspause lockern und kräftigen wir den gesamten Schulternacken- und Schultergürtelbereich. Los geht es mit einer kurzen Aufwärmphase, dann folgt der Kräftigungsteil und zum Abschluss dehnen wir die Muskulatur ausgiebig“, erklärt die Trainerin Daniela Linden. Seit 1998 ist sie zertifizierte Physiotherapeutin mit diversen Zusatzqualifikationen.
Motivierende Musik darf bei der aktiven Mittagspause natürlich nicht fehlen. Während der leichten, aber effektiven Übungen kann man sich ganz nebenbei an den ausgestellten Kunstwerken erfreuen. Die Teilnehmer brauchen keine spezielle Sportkleidung, sie kommen in Bewegung, aber nicht ins Schwitzen, so dass sie nach der aktiven Mittagspause auch problemlos weiterarbeiten können.
Der Landesverband Lippe bietet seinen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern den Kursus an. Wer eben-falls die ein oder andere oder sogar alle bis 7. April (der letzte Termin ist ein Dienstag) angebotenen aktiven Mittagspausen mitmachen möchte, kann sich ab sofort anmelden unter Tel. 05261/945022 oder unter info@museum-schloss-brake.de. Eine Einheit kostet 8,50 Euro pro Person.