Lemgo: Falsche Stadtwerker unterwegs!

Unseriöse Mitbewerber versuchen zur Zeit Kunden der Stadtwerke Lemgo zum Abschluss eines neuen Stromvertrages zu bewegen.

Dieses Mal ist es der „Besserer Tarif-Trick“ –

Lemgo. Wieder einmal versuchen unseriöse Mitbewerber im Namen der Stadtwerke Lemgo, die Stadtwerke-Kunden zum Abschluss eines neuen Stromliefervertrages zu bewegen. Dabei behaupten sie, dass die heimischen Stadtwerke nun einen günstigeren Tarif anbieten, der per Vertrag genutzt werden kann – legen jedoch ihren eigenen Stromvertrag zur Unterschrift vor: Unlautere Methoden, die rechtswidrig sind.
Aufmerksame Kunden haben sich bei den Stadtwerken gemeldet und diese auf den „Besserer-Tarif-Trick“ eines Mitbewerbers aufmerksam gemacht. „Solche Wettbewerber versuchen, sich unseren guten Ruf und unsere hervorragende Position im Markt zunutze machen“, berichtet Renate Dalbke, Marketingleiterin der Stadtwerke Lemgo. „Doch unsere Kunden wissen, dass wir grundsätzlich keine Haustürgeschäfte tätigen und unsere ökologisch erzeugte Energie stets zu fairen Preisen anbieten. Die Lemgoer sind uns in den letzten Jahren sehr treu geblieben – auch, weil sie unsere vielen Leistungen in und für Lemgo schätzen“.
Die Stadtwerke Lemgo verweisen zudem darauf, dass sie in der Regel alle notwendigen Einsätze ihres Teams bei den Kunden vorher schriftlich ankündigen. Auch lassen sich die „echten“ Stadtwerker an der Haustür an ihren Stadtwerke-Ausweisen erkennen, die sie stets dabei haben und vorzeigen.
Wer dennoch einen solchen Vertrag des Mitbewerbers unterschrieben hat, kann von seinem Widerrufsrecht Gebrauch machen. Bei dieser Art von Haustürgeschäften können Privatleute innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen vom Vertrag zurücktreten. Die Mitarbeiter des Kundenzentrums der Stadtwerke sind dabei gern behilflich.