Die grüne Ratsfraktion: Tanja Kersting, Ralf Kersting, Martina Klein, Gertrud Lehmann, Burkhard Pohl, Christian Fietzeck, Katharina Kleine Vennekate, Johanna Schlotthauer und Oliver Drexhage.

Pohl und Kleine Vennekate sehen Auftrag für ökologisch-soziale Politik

Lemgo. Die künftige Ratsfraktion der Lemgoer Grünen hat ihren Vorstand gewählt. Neuer und alter Fraktionsvorsitzender wird Dr. Burkhard Pohl, Stellvertreterin ist Dr. Katharina Kleine Vennekate. Bei der ersten Fraktionssitzung nach der erfolgreich verlaufenen Kommunalwahl erhielten die beiden Vorsitzenden das einstimmige Votum der auf neun Personen angewachsenen Ratsfraktion, hieß es in einer Pressemitteilung der Grünen.
Burkhard Pohl betonte zweistellige Zuwächse in allen Bereichen Lemgos und das starke Ergebnis bei der Bürgermeisterinnenwahl – dort hatte Katharina Kleine Vennekate das beste grüne Ergebnis in Lippe erzielt. In der neuen Wahlperiode sieht er die Grünen in Lemgo gefordert: „Der gewaltige Stimmengewinn in Lemgo auf 18,8% (Stadtrat) und 23,5%
(Kreistag) ist ein klarer Auftrag an uns Grüne. Unsere Wähler haben unsere Ziele für klimagerechte Umwelt und Wirtschaft, für modernen Verkehr, für gerechte Bildung und mehr soziale Teilhabe honoriert. Politik in Lemgo muss vielfältiger werden, das zeigt unser
Wahlergebnis.“ Katharina Kleine Vennekate: „Dieser Wahlsieg ist ein Auftrag, engagiert mit neuer Kraft die Politik für Lemgo mit zu gestalten. Dabei möchten wir die Bürger besser beteiligen und gerade auch die jungen Generationen einbeziehen. Wir laden an grünen Themen Interessierte ein, bei uns Grünen in Fraktion und Partei mitzuwirken“.
Die nächsten Fraktionssitzungen finden am 24.9. und 8.10. statt.