Lemgo: Rehkitz aus Klärbecken gerettet

Feuerwehrmannn Frank Hoppe mit dem geretteten Rehkitz.

Lemgo. Am Mittwoch wurde ein Anwohner im Bereich Fasanenweg/Birkenkampstraße in Lemgo auf klägliche Rufe aufmerksam. Nach kurzer Zeit stand fest wer da um Hilfe rief. Ein Rehkitz war in ein Klärbecken gefallen. Den Sturz aus ca. 3 Meter scheinbar gut überstanden saß es am Boden des zum Glück trockenen Beckens und hatte selbst keine Chance sich aus dieser misslichen Lage zu befreien.
Da es dem Anwohner auch nicht möglich war dem Tier zu helfen setzte er einen Notruf zur Leitstelle Lippe ab, die daraufhin die Feuerwehr Lemgo alarmierte.
Während drei Fahrzeuge nach ein paar Minuten auf dem Weg waren wurden von der Feuerwache aus der zuständige Jagdpächter und die Bereitschaft der Kläranlage informiert.
Vor Ort lief die Rettung dann recht schnell und unkompliziert ab. Nachdem das Gelände durch Mitarbeiter der Kläranlage geöffnet wurde stieg ein Feuerwehrmann an der fest installierten Leiter ins Becken hinab und konnte das Rehkitz ohne größeren Widerstand aufnehmen. Nach dem Aufstieg über die Leiter übergab er das Tier dem zuständigen Jagdpächter, der sich um die weitere Versorgung des Kitzes kümmert.