Jubel beim Lemgoer Team nach dem Sieg gegen Jerxen-Orbke.

TBV U19 – SVE Jerxen-Orbke 6:2


In der ersten Halbzeit dominierte der Gast aus Jerxen das Spielgeschehen und ging in der 19. Spielminute verdient mit 1:0 in Führung. Erst gegen Ende kam der TBV mit zwei Einzelaktionen wieder zurück in das Spiel. Tolga Pulat per Distanzschuss und Denis Igic per Elfmeter sorgten für eine glückliche Pausenführung. Nach der Pause kam der TBV dann immer besser in Schwung. Zwar kassierten die Lemgoer durch ein schnelles Spiel über die Außenbahn den Ausgleich, direkt im Anschluss gelang jedoch der erneute Führungstreffer durch Selim Blagajcevic, der einen Freistoß-Abpraller aus kurzer Distanz verwertete. Daniel Esko (83.), Selim Blagajcevic (85.) und Leon Kienast (90.) sorgten dann für den verdienten Sieg.

TuS Lipperreihe – TBV U17 4:4


Die Gastgeber bestimmten die Anfangsphase der Partie, ohne dabei zwingend zu agieren. Der TBV setzte auf Konter und kam so durch einen Doppelschlag von Schrahe zu einer 2:0 Führung. Lipperreihe spielte nun zielstrebiger und konnte noch vor der Pause ausgleichen und sogar kurz nach Wiederanpfiff den Führungstreffer erzielen. Daraufhin wurde der TBV aktiver und konnte durch Büker und Wültner wieder in Führung gehen, doch Lipperreihe hatte das letzte Wort und traf zum 4:4 Endstand.

TBV U15 – SV Heide Paderborn 5:2


Nach den beiden Saisonniederlagen der Lemgoer wurde im Heimspiel gegen den SV Heide Paderborn die Trendwende bereits in der 6. Spielminute durch das 1:0 von Joel L. eingeläutet, der nach einem Freistoß von Tobias Z. zur Führung abstauben konnte. Der TBV brachte danach die Gäste immer wieder in Schwierigkeiten, verpasste jedoch die Führung auszubauen und kassierte umso überraschender das Ausgleichstor zum 1:1 in der 27. Spielminute. Lemgo zeigte sich nur kurzweilig beeindruckt und antwortete mit dem 2:1 (34.) nach schönem Zuspiel von Louis K. auf Noah H. noch vor der Halbzeitpause. Nach der Pause wurde die Lemgoer Führung durch einen direkt verwandelten Freistoß vom TBV-Kapitän Malte D. auf 3:1 (43.) erhöht. Seinen zweiten Treffer markierte Joel L. in der 47. Spielminute erneut nach einer Standardsituation, nachdem er einen Eckball per Kopf zum 4:1 im Paderborner Tor unterbringen konnte. Das 5:1 (54.) gelang dem kurz zuvor eingewechselten Lennart R. nach einer schönen Lemgoer Kombination durch das Zentrum. Trotz des Paderborner Anschlusstreffers zum 5:2 (63.) feierte das TBV Team nach Abpfiff den ersten Saisonsieg verdient auf dem Jahnplatz.

SG FA Herringhausen-Eickum – TBV U13 0:2


Nach dem souveränen 6:1 Erfolg im Pokal, fuhr der TBV mit viel Selbstvertrauen nach Herringhausen. Nach einer engagierten Anfangsphase war es Daniel, der nach einer guten Einzelaktion von Varell frei vor dem Torwart war und in der 8. Minute das 1:0 für Lemgo machte. Anschließend wurde das Spiel etwas fahrig mit Fehlern auf beiden Seiten, doch der TBV stand durchgehend gut in der Abwehr. Nach der Pause war es ein hin und her mit Chancen auf beiden Seiten. Doch es war der TBV, der in der 55. Minute einen Handelfmeter zugesprochen bekam und diesen in Form von Henry im Tor unterbrachte. Schlussendlich ein verdienter 2:0 Sieg für den TBV Lemgo, der die ersten 3 Punkte einsammeln konnte.