Lippe: Erste Anlaufstellen bieten Corona-Schnelltest an

Erste Anlaufstellen im Kreis Lippe bieten jetzt den Corona-Schnelltest an.

Lipper können ab sofort einmal pro Woche einen Corona-Schnelltest bei ersten Anlaufstellen machen lassen. Die Gespräche mit verschiedenen Akteuren wird der Kreis auch in den kommenden Tagen fortsetzen, damit den lippischen Bürgern weitere Testmöglichkeiten eröffnet werden können. Klarheit erhoffen sich alle Akteure durch die Bundestestverordnung und Informationen, wie sich das Land NRW zu organisatorischen Fragenstellungen positioniert.
Einmal in der Woche einen Corona-Schnelltest pro Person: Das ist die aktuelle Regelung. Der Bund zahlt den Schnelltest, die Bundesländer sollen die Schnelltests beschaffen. Die Testung vor Ort sollen die kreisfreien Städte und die Kreise koordinieren. Dazu fanden auch in Lippe in den vergangenen Tagen verschiedene Gespräche statt, inwiefern bei Apotheken, in Testzentren oder auch bei niedergelassenen Ärzten die Corona-Schnelltests angeboten werden können. Insbesondere für Testzentren sind die etablierten Hilfsorganisationen ein starker Partner: Das Deutsche Rote Kreuz und die Johanniter-Unfall-Hilfe haben früh signalisiert, eigene Testzentren aufzubauen oder neue Anlaufstellen einzurichten. Beide haben bereits umfangreiche Erfahrungen mit der Schnelltestung gesammelt.
Nach dem Test gibt es eine entsprechende Bescheinigung über das Ergebnis. Bei einem positiven Ergebnis muss umgehend vor Ort in einem Testzentrum oder beim Hausarzt ein PCR-Test erfolgen.
Unternehmen und Organisationen müssen als Anbieter von Bürgertestungen bestimmte Kriterien erfüllen. Das Gesundheitsamt lässt die Anbieter zu. Das Gesundheitsamt Kreis Lippe nimmt weitere Anträge von interessierten Anbietern, die Bürgertestungen in Lippe anbieten wollen, unter antrag-schnelltest@kreis-lippe.de an.

Hier können sich Lipperinnen und Lipper testen lassen:

Wichtig: Eine Anmeldung im Vorfeld ist zwingend notwendig. Derzeit bieten das DRK sowie die Johanniter Schnelltests an:

Blomberg (für den lippischen Südosten)
Testzentrum der Johanniter-Unfall-Hilfe in Blomberg, Am Diestelbach 5-7, 32825 Blomberg

Lemgo
Ab Freitag, 12. März: DRK-Testzentrum Lemgo, Pagenhelle 17, 32657 Lemgo (Drive-In)

Anlaufstellen werden in den kommenden Tagen, je nach Anträgen und der Zulassungen für die Durchführung, ausgebaut. Weitere Informationen zu Anlaufstellen inklusive allen Kontaktdaten für die Terminvereinbarung finden Interessierte unter kreis-lippe.de/corona.