Lippe: Shoppen mit Termin wieder möglich

Ab Samstag kann im Kreis Lippe, unter bestimmten Voraussetzungen, wieder mit Termin eingekauft werden.

Inzidenz liegt fünf Werktage in Folge unter 150 –

Lippe. Der Inzidenzwert des Kreises Lippe liegt seit Donnerstag fünf Werktage in Folge unter dem Wert von 150. Seit Samstag, 8. Mai, ist daher das sogenannte „Terminshopping“, das in NRW auch als „Click & Meet“ bezeichnet wird, als Angebot im Einzelhandel und nicht priorisierten Läden wieder möglich. Das Land NRW hat die dafür notwendige Allgemeinverfügung veröffentlicht. Die Rahmenbedingungen der bundeseinheitlichen Corona-Notbremse sehen nun vor, dass der Einkauf mit vorheriger Terminbuchung, für maximal eine Kundin oder einen Kunden pro 40 Quadratmeter Verkaufsfläche möglich ist. Kunden müssen ein tagesaktuelles negatives Testergebnis vorzeigen. Die Testpflicht entfällt für immunisierte Personen, das heißt durch eine nachgewiesen Immunisierung durch Impfung oder Genesung.
Weitere Maßnahmen im Kreisgebiet werden nicht aufgehoben. Hier gilt die Regel: Der Inzidenzwert muss an fünf aufeinander folgenden Tagen unter den Schwellenwerten 100 liegen, bevor das Land Nordrhein-Westfalen die Aufhebung der Maßnahmen festlegt. Weiteren Informationen zu Themen der Corona-Pandemie unter: kreis-lippe